0 Kommentare

Private Division – Das gamescom-Lineup

von am 1. September 2019
 

Lesezeit: 2 MinutenWährend wir Private Divisions Neuankündigung von der Opening Night Live Disintegration sofort anspielen konnten, bekamen wir über die restlichen anstehenden Titel von Take-Two Interactives Indie-Label leider nur eine Präsentation zu sehen. Was wir dort gesehen haben, machte aber einen sehr guten Eindruck und alle wichtigen Infos fasse ich euch hier kurz zusammen.

Ancestors: The Humankind Odyssey

Neun Jahre hat es gedauert bis wir von Assassin’s Creed-Erfinder Patrice Désilets ein neues Spiel bekommen. Dafür verstreichen im Erstlingswerk seines neuen Studios Panache Digital Games ganze acht Millionen Jahre. In diesen stellen wir die Evolution der menschlichen Vorfahren nach. Wir beginnen dabei mit einem ungeschickten Affen vor zehn Millionen Jahren und sammeln stetig Erfahrung bei allem was wir tun. Dieses Wissen und die Fähigkeiten, wie das gezielte Werfen von Gegenständen oder schlicht aufrechtes Gehen, geben wir dabei von Generation zu Generation weiter und enden schließlich zwei Millionen Jahre vor dem aktuellen Weltgeschehen. Dabei sind wir allerdings auch ständig allerhand Gefahren, wie wilden Tieren, Angst, Giften und Hunger ausgesetzt, denn Ancestors: The Humankind Odyssey ist ein waschechtes Survival-Game. Unsere eigenen Bedürfnisse sind dabei aber genauso wichtig, wie die des Stamms. Dieser will ständig vergrößert werden und auch Gruppendynamiken waren vor 10 Millionen Jahren noch nicht dort wo sie heute sind.
Ein sehr spannendes Konzept, in welches ihr seit dem 27. August auf PC abtauchen könnt. PS4 und Xbox One folgen im Dezember.

Ancestors: The Humankind Odyssey - Official Gameplay Launch Trailer

Outer Worlds

Auch Obsidian Entertainment hat sich mit Private Division zusammengetan und arbeitet mit Hochtouren an ihrer neuen IP Outer Worlds. In diesem Weltraum-RPG im Fallout-Stil hat sich die Menschheit bereits in einigen Teilen des Universums ausgebreitet. Politiker wurden durch Großkonzerne ersetzt und die Gesellschaft ist dementsprechend liberal unterwegs. So ist es nicht verwunderlich, dass das Schiff auf dem ihr euch zu Beginn des Spiels befindet einfach zurückgelassen wird, als es nicht wie geplant an der galaktischen Front der Menschheit ankommt. Ist schließlich auch ziemlich teuer, so ein Schiff zu bergen. Statt im Kryoschlaf zu verrotten, erwacht ihr allerdings im Halcyon System und könnt euch fortan entscheiden, wie er mit der ungünstigen Situation umgeht. alles kaputt hauen, die Menschen befreien oder doch lieber mit den Corporations zusammen arbeiten? All diese Optionen stehen euch in der, vor Ironie triefenden Welt von Outer Worlds offen.
Die bunte Welt voller verrückter Monster und Waffen könnt ihr ab dem 25. Oktober auf PC, PS4 und Xbox One erkunden. Eine Nintendo Switch-Version soll später nachgeliefert werden.

The Outer Worlds – Come to Halcyon Trailer

Kerbal Space Program 2

Bereits vor 2015 startete Weltraum-Flugsimulation Kerbal Space Program ihre Antriebe. Nun, vier Jahre später, steht die Fortsetzung ins Haus und wartet mit einigen Neuerung auf. So hat das Team von Star Theory die Entwicklung übernommen und arbeitet vor allem an der Zugänglichkeit des Titels. Wo im Original noch stundenlange Youtube-Tutorials geschaut werden mussten, um eine Rakete auch nur wenige Minuten in der Luft halten zu können, soll Kerbal Space Program 2 mit Hilfe von kleinen Tutorial Videos und einem aufgeräumteren Design den Einstieg deutlich erleichtern. Aber auch neue Features sollen hinzu kommen. So wird es möglich sein, nach der Landung auf einem fremden Planeten oder Mond, eigene Kolonien zu errichten und von dort aus tiefer in das Universum vorzudringen. Aber auch ganz ohne festen Himmelskörper können Kolonien in Form von Raumstation errichtet werden, von wo aus interstellare Kreuzer entsandt werden können. Diverse Techtrees fügen aber auch neue Bauteile für eure Raumschiffe hinzu, die, mit Hilfe von Wissenschaftlern im Entwickler-Team, auch anhand von realer Physik funktionieren sollen. Besonders interessant ist beispielsweise der Orion Drive, der euer Raumschiff mit Hilfe von Atombomben(!) fortbewegt.
Die ersten Raketen sollen 2020 auf PC, PS4 und Xbox One gestartet werden.

Kerbal Space Program 2 Cinematic Announce Trailer

Sei der Erste, der kommentiert!
 
Kommentiere »

 

Du musst eingeloggt sein zum kommentieren