Startseite / News / Tokyo Game Show 2016

Tokyo Game Show 2016

Vom 15. bis zum 18. September schlägt die Tokyo Game Show erneut in den Hallen der Makuhari Messe auf. Weitere Informationen für die nun 20. TGS haben Nikkei Business Publications (Nikkei BP) und die Computer Entertainment Supplier’s Association (CESA) kürzlich bekannt gegeben. Das diesjährige Motto: “Press Start to Play the Future”. Videospiele verändern die Zukunft, verändern die Unterhaltungsindustrie und kennen keine regionalen Grenzen mehr. Die Bewerbungen für die Messestände sind nun offen.

Neben den bisher bekannten Ständen wird das Line-Up dieses Jahr erweitert. So wird es einen VR-Bereich, einen Bereich für AI und der große, neue Overseas Exhibition Area, die in die kleineren Bereiche Eastern Europe New Stars Area und Latin New Stars Area beinhalten wird.

Außerdem sponsort Sony wie im Jahr zuvor wieder die “Indie Game Area”, welche 2013 erstmals ihren Platz auf der TGS fand. Das bedeutet, dass Sony die gesamten Standgebühren für vom TGS Management Office ausgewählte Entwickler komplett trägt. Bei den vier kompletten Tagen laufen die Kosten auf 99.900 Yen (grob 790 Euro), für die beiden Publikumstage auf 32.400 Yen (grob 260 Euro).

IKYG-Shop

Über AlmightyPhi

Inquisitorin. Gunzerker. Detective. Bürgermeisterin. Kampfsportlerin. Rennfahrerin. Archäologin. Abenteurerin. Superheldin. Badass. Zumindest auf der Konsole...

Lies weiter

Nur noch diese Trophäe!

Als zielorientiertes Wesen strebt der Mensch stets nach Errungenschaften und positiven Momenten. Wie diese aussehen, hängt allerdings von den Interessen und vor allem "Fähigkeiten" des Einzelnen ab. Zum Beispiel hat jeder von uns diesen einen unsagbar sportlichen Freund/Kumpel/ungeliebten Bekannten, welcher bestenfalls noch eine Sportart – sagen wir, Handball – bevorzugt. Also steht er pünktlich morgens um halb sechs zum Joggen auf, hängt täglich zwei Stunden im Fitnessclub oder in der Sporthalle ab, ernährt sich diszipliniert und strebt auf diese Art und Weise seinem Ziel entgegen. Das ist aber leider der Freund/Kumpel/ungeliebter Bekannter, welcher an einem Zockerabend statt FIFA 17 mit Handball 17 um die Ecke kommt und sich seitdem wundert, warum er so selten angerufen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*