0 Kommentare

Nur ein kleiner Blip im grossen Blop – Mosaic auf der gamescom 2019

von am 29. August 2019
 

Lesezeit: 2 MinutenLebst auch du ein graues Leben? Schleichst auch du stumm durch eine Welt, in der sich niemand für dich interessiert? Verschwendest du die Zeit, die du nicht mit deinem Job als Klick-Sklave für einen Großkonzern verbringst, mit minimalistischen Idle-Games? Dann ist Mosaic, einer der neuen Titel aus dem Hause Raw Fury und Krillbite Studio wie geschaffen für dich!
Bewege dich durch eine Welt, die zu vielen Prozent aus Förderbändern besteht. Spiele BlipBlop. Versuche den Überblick darüber zu behalten, welcher deiner Kontakte noch Kontakt zu dir will. Erlebe am eigenen Körper, wie deine immer gleiche, immer graue Realität, langsam aber sicher deine Psyche zermürbt.

Spiele BlipBlop.

Wer angesichts dieser Aussichten, verständlicherweise, ein wenig skeptisch ist, sei beruhigt. Denn Mosaic bietet nicht nur den quälenden Alltag eines Niemands. Nein, das Spiel verleitet den Spieler dazu, diesen Zyklus zu brechen. So wird man dafür belohnt, einen anderen Weg zu gehen, oder von einem Fließband runterzuhüpfen. Dabei ist die Story an sich tatsächlich linear geplant. Daneben lassen wiederkehrende Traum-Sequenzen und eine beeindruckende Farbpalette den Spieler mit offenem Mund vor dem Bildschirm zurück.

Ein Playthrough soll anscheinend knapp 3 Stunden in Anspruch nehmen. Je nachdem, wie lange man dann noch mit BlipBlop, einem integrierten Klicker-Spiel, verbringt, kann sich diese Zahl auch in den dreistelligen Bereich verschieben. Der Release ist bereits für den September geplant und soll auf PC, Mac, Linux, PS4 und XBOX One passieren. Bis dahin kann man sich nochmal auf YouTube die Trailer ansehen, oder sich auf der fiktiven Firmen-Website darüber wundern, wie viel Mühe sich die Entwickler damit gemacht haben, das Rabbithole tiefer zu graben. Ich für meinen Teil, kann den Launch kaum erwarten.

Mosaic: BlipBlop - PC Gaming Show E3 2019 Trailer

Update

Plusminus ein Monat ist nun seit der gamescom 2019 vergangen, und es gibt Neuigkeiten in Sachen Mosaic: Es ist endlich da. Naja. Für all jene, die sich am 30. September die Apple Arcade geholt haben zumindest. Dort kann man Mosaic nämlich seither bereits spielen. PC-, und Konsolen-Spieler müssen sich leider noch ein wenig gedulden. Einen bestimmten Zeitraum gibt es nicht, jedoch soll der Release auf den anderen Plattformen noch dieses Jahr passieren.

Nichtsdestotrotz kam ich bereits in den Genuss einer weiteren kleinen Preview. Und ich muss sagen, dass der Hype nicht kleiner geworden ist. Obwohl die Preview in den Grundzügen dieselbe ist, wie wir sie an der gamescom gesehen haben, unterscheidet sie sich in einem Sinn: Sie ist doppelt so lang. Was tatsächlich auch heißt, dass wir es mit doppelt so viel Traumsequenzen, doppelt so viel deprimierendem Alltagsleben, und doppelt so viel BlipBlop zu tun haben. Und das ist immer eine gute Sache. Auch treffen wir hier zum ersten Mal einen etwas sarkastischen Goldfisch, der im Laufe der Story wohl noch eine wichtige Rolle einnimmt.
Auch wenn der PC-Release wohl noch ein paar Monate auf sich warten lassen wird, hat die Preview wieder ein klein wenig dazu beigetragen, dass meine Vorfreude weiter vor sich hin-hibbelt.

Sei der Erste, der kommentiert!
 
Kommentiere »

 

Du musst eingeloggt sein zum kommentieren