0 Kommentare

Der Rattenkiller mit Knarren – Cold Comfort angespielt auf der gamescom

von am 14. September 2019
 

Lesezeit: 2 Minuten

Eine triste Stadt, beinahe komplett durch einen tödlichen Virus lahmgelegt. Die Menschen, die noch auf den Straßen stehen, sind nicht viel mehr als Überlebende. Oder versuchen zumindest, Überlebende zu sein. Denn in den Seitengassen, in der Kanalisation, kriechen noch immer Monster umher. Nun liegt es an ein paar mutigen Auserwählten, die schutzlosen Menschen in Sicherheit zu bringen. Willkommen in Cold Comfort.



Auf der gamescom 2019 hatten wir die Chance, diesen Titel vom Paderborn’schen Studio Gamma Minus anzuspielen. Zwar konnten wir nur einen kleinen Eindruck dessen erlangen, was das Spiel irgendwann sein wird, jedoch lässt das Gesehene schon hoffen.

Die postapokalyptische Prämisse

Cold Comfort ist als taktischer Multiplayer-Zombie-Shooter (their words, not mine) konzipiert. Heißt essentiell nichts anderes, als dass ein Team aus Überlebenden gegen ein Team aus Zombie-Monstern anzutreten hat. Unsere Erfahrung an der gamescom war die eines 1v1s, bei dem wir unsere Charaktere aus jeweils zwei Optionen auswählen konnten. Dazu jedoch später noch mehr.
Das große böse Zombie-Monster, namens Gamma Prime, startet das Spiel im Körper einer Ratte. Diese muss, nachdem sie aus der Kanalisation gekrochen ist, so viele NPCs beißen und infizieren, bis sie zu einem der Monster digitieren kann. In diesem Modus ist es ihr dann endlich möglich, den Gegenspieler direkt anzugreifen und im besten Fall umzubringen, um das Spiel zu gewinnen.
Das Ziel des zweiten Spielers, seinerseits ein netter Mensch mit Waffe, ist es, diese NPCs einzusammeln und zu einer Safe-Zone zu leiten. Optimaler Weise bevor alle zombifiziert worden sind.

Wait for it…

Während das nun essentiell alles ist, was wir auf der gamescom gesehen haben, soll das nur die alleroberste Spitze des Eisberges sein. Bereits dort wurde uns vermittelt, dass das Team von Gamma Minus hart daran arbeitet, neue Maps, neue Charaktere, neue Monster ins Spiel zu bringen. Auch sollen irgendwann Waffen-Anpassung und Gadgets, Skins und vieles mehr hinzugefügt werden.

Tatsächlich ist es angesichts der offiziellen Website ein wenig schwierig in Worte zu fassen, was man alles von Cold Comfort erwarten kann. Denn hier findet sich nicht nur ein Plan dessen, was das Spiel sein soll, sondern auch ein ganzer Roman an Worldbuilding. Dieses erstreckt sich über eine detaillierte Backstory mit Zeitleiste bis hin zu Charakterbögen der verschiedenen spielbaren, aber auch von einigen nicht spielbaren Charakteren. Darunter, wie auch auf der designierten Artstation-Seite, finden sich diverse Konzeptzeichnungen und Modelle, die bereits jetzt Großes erwarten lassen.

Cold Comfort Characters

And wait a bit longer.

Denn mit dem Release von Cold Comfort kann man nicht sofort rechnen. Gerade weil so viel geplant ist, wird sich der Launch für den PC wohl noch ein wenig ziehen, obwohl 2019/2020 angepeilt ist. Bereits Ende 2019 soll das Spiel in eine Closed Alpha-Phase gehen. Dieser kann man zwar nicht mehr beitreten, jedoch soll die Möglichkeit bestehen, ausgewählten Streamern beim Zombieschnetzeln zuzusehen.

Wem das alles noch ein wenig vage klingt, würde ich trotzdem raten, ein Auge auf diesen Titel zu werfen, und allenfalls dem Community Discord-Server beizutreten. Denn, kann man wirklich jemals genug Multiplayer-Zombieshooter in seiner Steam-Bibliothek haben?

Sei der Erste, der kommentiert!
 
Kommentiere »

 

You must einloggen zum kommentieren