0 Kommentare

Death Stranding – Alle Neuigkeiten der Gamescom

von am 22. August 2019
 

Endlich ist die gamescom da. Und für mich startete Sie mit Death Stranding und Hideo Kojima, der mir sein neues Spiel mit den Worten “eigentlich muss man es gespielt haben, um es zu verstehen” präsentierte. Und dann konnten wir es nicht spielen…

Babies, Mütter und unsichtbare Nabelschnüre

Stattdessen bekamen wir diverse Trailer zusehen, die uns verschiedene neue Charaktere vorgestellt haben.
Diese gab es aber bereits auf der Opening Night Live zusehen gab, weswegen ich euch diese hier nur verlinke und etwaige Interpretationsversuche euch selbst überlassen möchte.


Make America Great Again

Neu und exklusiv war allerdings der letzte Trailer, der uns endlich eine Idee davon gab, was wir im Spiel eigentlich zu tun haben. Als Sam Porter Bridges aka Norman Reedus liegt es, im postapokalyptischen Nordamerika, an uns die einzelnen Überlebenden und damit die zersplittete Gesellschaft wieder zusammenzuführen, in dem wir ein Netzwerk zwischen ihnen aufbauen und dabei Helfen die UCA, die United Cities of America, zu etablieren. Diese Aufgabe erhalten wir dabei von der zukünftigen Präsidentin der UCA direkt im Weißen Haus. Sie selbst befindet sich allerdings an der Westküste Nordamerikas, wo sie von einer Terrororganisation, die sich gegen die Gründung der UCA ausspricht, festgehalten wird. Sams Weg zur Begründung des neuen Internets und zur Rettung der Präsidentin führt ihn also immer gen Westen durch die Wildnis. Der Weg ist dabei allerdings nicht nur von Überlebenden gepflastert, die sich der UCA anschließen möchten. Neben der Terrororganisation, die sich um die Präsidentin kümmert, werden wir auch noch weiteren Splittergruppen begegnen. Diese lieben die Freiheit, die Unabhängigkeit oder ganz einfach das Chaos und lassen sich im schlimmsten Fall nur gewaltsam überzeugen.


Pipipause

Außerdem konnten wir sehen wie Sam pinkelt. Und ja, das ist ein Feature. Wirklich. So seltsam es klingt, ist das der erste Einblick in den indirekten Multiplayer von Death Streanding. Pinkeln mehrere Spieler an die selbe Stelle, werden dort nämlich besondere Pflanzen sprießen. Leider erfuhr man nicht, wofür diese Pflanzen gut sind, sie wirken aber sehr wahrscheinlich wie Crafting Items…

Was das Ganze nun allerdings mit Babies, unsichtbaren Nabelschnüren und toten Walen zu tun hat, erfahren wir wohl erst am 08. November 2019 wenn Death Stranding exklusiv für die PlayStation 4 erscheint.

Sei der Erste, der kommentiert!
 
Kommentiere »

 

You must einloggen zum kommentieren