0 Kommentare

Ubisoft – Die Pressekonferenz der E3 2018

von am 13. Juni 2018
 

Lesezeit: 3 MinutenSchon vor dem Start der Ubisoft-Pressekonferenz brodelte die Gerüchteküche. Würde ein neues Splinter Cell angekündigt werden? Gibt es ein konkretes Datum zu Beyond Good & Evil 2? Mit diesen Fragen und weiteren begann das Event, auf dem es so einige interessante Ankündigungen gab.

Den Anfang bildete dieses Mal Just Dance 2019. Der beliebte und erfolgreiche Tanztitel verspricht auch in der neuesten Version wieder coole Dancemoves, aktuelle Hits und eine Menge Spaß. Auch ist es weiterhin das einzige Franchise das jährlich ein neues Wii-Spiel herausbringt.

Danach stieg Ubisoft direkt groß ein. Es wurde ein bombastischer neuer Trailer zu Beyond Good & Evil 2 gezeigt, der mehr zur Story zeigte und auch einige alte Bekannte enthielt. Ebenfalls gab es einen ersten kurzen Einblick in das Alpha-Gameplay. Dieses sieht vielversprechend aus, wobei der Einblick nicht sehr tief gehend war. Überraschend war allerdings die Ankündigung, dass die Entwickler mit Joseph Gordon-Levitt und seiner Firma HitRECord zusammenarbeiten würden. Ziel ist es die Werke von Künstlern weltweit -- gegen Bezahlung -- in das Spiel einzubringen.

Joseph Gordon Levitt Ubisoft

Motorräder und DLCs

Apropos “in das Spiel einbringen”. Mit Trials Rising wurde der nächste Ableger des chaotischen, schwierigen und vor allem unterhaltsamen Franchise angekündigt. Wie auch schon in den Vorgängern könnt ihr eigene Strecken entwerfen, verrückte Stunts ausüben und auf unangenehme Weisen das Zeitliche segnen. Erscheinen wird das Ganze im Februar 2019 und eine Beta später dieses Jahr.

Ein weiteres Spiel, das nächstes Jahr erscheint, aber schon jetzt zur Beta einlädt, ist The Division 2. Nach dem ersten Auftritt während der Microsoft-Pressekonferenz wurde der Titel erneut bei Ubisoft gezeigt. Angesiedelt ist der Titel sieben Monate nach den Ereignissen des Vorgängers. Es wird 8-Spieler-Raids geben und drei kostenlose Story-DLCs.

Wo wir auch gerade bei DLCs sind. Im Laufe der Pressekonferenz wurden gleich mehrere Zusatzinhalte für verschiedenste Spiele angekündigt. So gab es einen Trailer zum Donkey-Kong-DLC von Mario + Rabbids: Kingdom Battle, der knappe acht Stunden an Inhalt verspricht. Dann wurde ein neuer For-Honor-DLC enthüllt, der die Chinesen in das Spiel einführt und schlussendlich der Star-Fox-DLC zu Starlink: Battle for Atlas -- das neben einen neuen Trailer auch ein konkreten Releasetermin bekam. Auch war Shigeru Miyamoto im Saal anwesend und empfang ein Geschenk passend zur angekündigten Kooperation.

Miyamoto Starlink Ubisoft

Piraten, Elijah Wood und Griechenland

Natürlich gab es auch Neues zu Skull & Bones. Nach einem spannenden Cinematic-Trailer wurde neues Gameplay gezeigt, das an Sea of Thieves, aber in dunkler und realistischer erinnert. Ihr könnt nach Schätzen suchen, euch mit anderen Spielern zusammentun und diese hinterher verraten und versenken. Ob es im Endeffekt mehr Erfolg haben wird, als Sea of Thieves, ist allerdings noch nicht abzusehen.

Ebenso spannend und unklar im Hinblick auf seinen Erfolg ist Transference das Spiel von Elijah Wood. Düster, unheimlich und spannend sind nur drei Adjektive, die dieses Spiel gut beschreiben. Ausgelegt auf eine VR-Erfahrung, wird das Spiel aber auch ohne jegliche Peripherie und einfach nur mit dem Controller auf dem Fernseher spielbar sein, wenn es dann im Herbst erscheint.

Im großen Finale wurde dann das bereits zuvor geleakte Assassin’s Creed Odyssey offiziell angekündigt. Angesiedelt im antiken Griechenland, während des Peloponnesischen Krieges kann der Spieler zwischen Alexios und Kassandra wählen. Das Spiel wird einige Änderungen im Hinblick auf das Kampfsystem und vor allem Interaktionen mit NPCs beinhalten. So wird es erstmals Dialogoptionen und sogar Romanzen geben. Erscheinen wird der Titel am 05. Oktober 2018 und es sieht sehr vielversprechend aus.

Die gesamte Ubisoft-Pressekonferenz könnt ihr euch nachfolgend noch einmal anschauen.

Ubisoft E3 2018 Conference

Sei der Erste, der kommentiert!
 
Kommentiere »

 

You must einloggen zum kommentieren