0 Kommentare

Nintendo Direct: E3 2018

von am 13. Juni 2018
 

Während andere Hersteller und Studios große Bühnenshows auffahren, nutzt Nintendo auf der alljährlichen E3-Messe ein gänzlich anderes Konzept. In einem Stream werden anstehende Spiele und Neuigkeiten vorgestellt, nachfolgend werden diese in Live-Streams, genannt “Nintendo Treehouse”, gezeigt und besprochen. Unter dem Namen Nintendo Direct: E3 2018 lief die diesjährige Vorstellung, von der sich viele Spieler große Stücke nach dem andauernden Erfolg der Switch erhofften.

Der Einstieg des ca. 45 Minuten währenden Videos war mit der Vorstellung von Daemon X Machina recht fulminant. Nachfolgend wurde die Erweiterung Xenoblade Chronicles 2 Torna, sowie die kommenden Pokémon Let’s Go, Pikachu! und Let’s Go, Evoli! gezeigt. Freunde des gepflegten Partyspiels können sich mit Super Mario Party auf einen neuen Ableger der Mario Party-Reihe freuen.

Abseits 1st Party

Wer es lieber etwas rauer mag, der darf ab sofort den Battle Royal-Shooter Fortnite auch auf der Switch genießen. Mit Overcooked 2 findet ein weiterer abgedrehter Party-Mehrspielertitel seinen Weg auf den Hybriden. Zudem wurden Titel wie Hollow Knight, Ark, Octopath Traveler, Arena of Valor, Starlink: Battle for Atlas, Killer Queen Black und weitere Spiele gezeigt, beziehungsweise bestätigt. Überraschungen befanden sich darunter leider allerdings nicht.

Darfs ein bisschen Smash sein

Danach ging es mit Super Smash Bros. Ultimate nur noch um den kommenden Ableger des populären Kampfspiels für die Nintendo Switch. Dieser wird alle Kämpfer beinhalten, die jemals einen Auftritt in der beliebten und erfolgreichen Reihe hatten. Damit ist das Roster direkt zu Beginn immens groß. Ein neuer Kämpfer wurde allerdings jetzt bereits offenbart, Ridley aus dem Metroid-Franchise. Als neue Stages wurden der “Moray Tower” aus Splatoon sowie das “Great Plateau” aus The Legend of Zelda: Breath of the Wild gezeigt. Durch geänderte Movessets und weitere Änderungen soll das Spielgeschehen dynamischer werden und die Spieler sollen animiert werden, aktiver am Kampf teilzunehmen. Fans dürfen sich ebenfalls über den Support von GameCube-Controllern und die Rückkehr der 8-Spieler Smashs freuen.

Super Smash Bros. Ultimate erscheint am 7. Dezember 2018 exklusiv für Nintendo Switch.

Nintendo Direct: E3 2018 – Unterm Strich

Bedenkt man, dass von Seiten der 3rd-Party-Entwickler auf der diesjährigen E3 keine wirklichen Ankündigungen und Überraschungen kamen, war auch die Vorstellung Seitens Nintendo eher schwach. Viele vermissten Metroid Prime 4 oder Infos zum kommenden Yoshi-Titel. Nintendo erklärte deren Abwesenheit damit, dass es aktuell hierzu nichts zu zeigen gäbe.
Aber auch das Fehlen von Bayonetta 3, einem neuen Animal Crossing oder Informationen zum Online-Service fehlten. Auch schienen sämtliche Leaks über ein eventuelles Star Fox-Rennspiel, Netflix- und YouTube-Support entweder falsch zu sein, oder wurden schlicht nicht gezeigt. Denn im Gegensatz zum letzten Jahr, in dem während des Treehouse noch Titel vorgestellt wurden, war dies 2018 nicht der Fall. Mal sehen was der nächste Treehouse-Stream mit sich bringt.

Fazit:

Für Fans der Smash Bros.-Serie war die E3-Vorstellung von Nintendo sicherlich ein Leckerbissen. Bei allen anderen dürfte die Präsentation einen ziemlich faden Geschmack hinterlassen haben.

Hier findet ihr noch das komplette Nintendo Direct: E3 2018.

Sei der Erste, der kommentiert!
 
Kommentiere »

 

Kommentiere