Specials
3 Kommentare

Was ist neu auf Patreon?

von am 30. Juli 2017
 

Lesezeit: 3 MinutenDer fleißige Unterstützer und die, die es werden wollen, werden vielleicht bemerkt haben, dass wir im Zuge unseres Relaunches auch unsere Patreon-Kampagne neu aufgezogen haben. Doch warum? Und was hat sich geändert?

“Niemand hat die Absicht, eine Pay Wall zu errichten!”

Nein, wirklich nicht! Auch wenn wir vorher den einen oder anderen Content hinter der Pay Wall versteckt haben, haben wir nun endlich gemerkt, dass das… scheiße ist. Wir wollen niemandem etwas vorenthalten oder ausschließen. Darum sind all’ unsere exklusiven Inhalte frischen Ideen gewichen. Naja, fast. Bis auf das Jahrbuch. Dazu aber später mehr!

Die neuen Pledges

Wie sehen denn nun die neuen Pledges genau aus? Das erste Pledge liegt bei 2$ im Monat. Als Dank für eure Unterstützung nehmt ihr automatisch an jedem unserer künftigen Gewinnspiele teil und werdet von uns benachrichtigt, solltet ihr gewinnen. Ab 5$ im Monat bekommt ihr nicht nur die digitale Version unseres Jahrbuchs (wait for it…), sondern bekommt alle Podcast-Formate (IKYG-Cast, Special Podcast, Pixelfrauen) vor offiziellem Release zu hören. Die neuesten Folgen werden zeitexklusiv auf Patreon hochgeladen, sobald sie fertig geschnitten sind. Wer so spendabel ist uns 10$ im Monat zukommen zu lassen, der bekommt die physische Printversion des Jahrbuchs. Und unsere drei liebsten Unterstützer (da auf 3 Patrone limitiert), die uns monatlich 20$ über Patreon geben, bekommen außerdem die jährliche IKYG-Lootbox (erster Versand nach 6 Monaten der Unterstützung). Natürlich gelten für alle Pledges auch die Rewards der vorherigen Stufe(n).

Die neuen Goals

Mit unserer bisherigen Patreon-Erfahrung und dem Wissen, was wir schaffen und was nicht, haben wir uns auch neue Ziele gesetzt. Vorab gesagt: mit jedem Goal wird es ein neues Format geben. Natürlich hängt keines der Formate von einem Betrag X ab, damit wir es uns leisten können. Aber letztendlich heißt es mehr Arbeitszeit, die wir investieren müssen und somit auch entlohnen können. Was erwartet euch? Als erstes setzen wir die Messlatte tief, ab 50$ im Monat wird jedes Quartal eines unserer Podcast-Formate (IKYG-Cast, Special Podcast, Pixelfrauen) live im Stream aufgezeichnet. Ab 100$ im Monat wird ebenfalls vierteljährlich das IKYG-Quiz stattfinden. Ihr kennt es vielleicht bereits aus einigen Specials mit thematischen Fragen. Diesmal ist jedoch unser und euer Gaming-Allgemeinwissen gefragt! Pro Quiz können 1-2 Mitglieder aus der Community im Stream teilnehmen und ihr Wissen unter Beweis stellen! Und solltet ihr eure Spiele wirklich besser kennen als wir, dann erwartet euch zum krönenden Abschluss auch noch ein Preis! Ab 150$ monatlich wird unser Branchentalk wiederbelebt. Da wir gemerkt haben, dass dieses Format besonders von den Gästen abhängig ist, können wir hier leider keine genauen Zeitversprechen machen. Den Audio-Mitschnitt des Branchentalks bekommen Patrone zusätzlich als Podcast. Außerdem dürfen Patrone regelmäßig Gast- und Themenwünsche für die Talks äußern und das Format somit beeinflussen. Als vorerst letztes Goal haben wir uns bei 200$ die IKYG-Morningshow gesetzt, was nicht heißt, dass es keine Stretch-Goals geben kann! Regelmäßig (noch keine genau Taktung geplant) werden wir in unserer Morningshow mit euch über allerlei Themen, auch außerhalb des Gaming-Universums sprechen. Zeit, uns und euch etwas besser kennenzulernen!

Das IKYG-Jahrbuch

Was ist denn nun dieses ominöse Jahrbuch? Patrone aus dem letzte Jahr kennen es bereits. Unseren “Protoypen”. Nun wissen wir, worauf es ankommt und haben Lust, euch Jahr für Jahr ein, pardon, geiles Annual zu liefern! Das IKYG-Jahrbuch ist eine jährliche Printausgabe von IKYG. Neben den besten Artikeln aus dem vergangenen Jahr findet ihr darüber hinaus einige exklusive Artikel und Specials. Dies werden die einzigen exklusiven Inhalte bleiben, die wir euch bieten. Aber nicht nur Patrone werden unser Jahrbuch in den Händen halten können. Wir haben vor, das Jahrbuch ab sofort auch öffentlich zum Verkauf anzubieten. Natürlich wollen wir unser Herzblut auch so frei in der Welt verteilen können. Einen Preis für das Jahrbuch können wir an dieser Stelle noch nicht nennen, da es sich an der Abnehmermenge orientieren wird. Sobald es soweit ist, werden Vorbestellungen offen sein, sodass wir den Preis für euch kalkulieren und weitergeben können. Klar ist: der Kaufpreis wird sich nicht nur auf Produktions- und Versandkosten belaufen, sondern soll darüber hinaus natürlich gewinnbringend für uns sein. Dennoch wird es natürlich am Ende nicht auf einen Wucherpreis hinauslaufen. Eindrücke zu unserem Jahrbuch könnt ihr den folgenden Fotos entnehmen. Das Jahrbuch 2016 umfasste 147 farbige Seiten.

Die neue Patreon-Kampagne

Alle Informationen dieses Textes könnt ihr natürlich auch direkt unserer Patreon-Kampagne entnehmen. Wir würden uns freuen, wenn ihr uns auch weiterhin oder jetzt erst recht auf Patreon unterstützen würdet. Dies ist auch ein Appell an die alten Patrone, die wir im Zuge es Relaunches leider “kicken” mussten. Eure Zahlungen bleiben weiter erhalten, jedoch laufen sie aktuell ohne ein ausgewähltes Pledge. Solltet ihr also im Gegenzug für eure Unterstützung etwas wiederbekommen wollen, müsstet ihr bitte selbst noch mal erneut den Pledge auswählen, den ihr mit eurer Finanzierung freischalten wollt. Wir danken euch allen für eure Unterstützung! Hier geht es direkt zur IKYG-Patreonkampagne.

Kommentare
 
Kommentiere »

 
  • Avatar
    MonkeyHead
    30. Juli 2017 at 08:24

    Ich bin, nicht erst seit gestern durch den Stream und was dort alles passiert ist, sehr froh ein so langlebiger Teil von IKYG zu sein. Und was in den 8 Jahren alles passiert ist, ist schon der Wahnsinn, wenn ich mir das alles im Rückblick betrachte. Und ich habe nur die Sicht eines Fans. Daniel, als Gründer, wird da sicher nochmal einen viel tiefgehenderen Eindruck haben.

    Und da ist es mir auch Wert Geld zu spenden, neben der non-finanziellen Unterstützung durch Twitter, Kommentare, Feedback und dergleichen. Schließlich will ich ja, dass es IKYG auch noch lange geben wird.

    Nur eine Sache, die vielleicht gemeiner klingt, als sie gemeint ist. Paywalls für Patreon exklusive Inhalte gabe es ja eigenltich ohnehin nicht so wirklich. Mir fällt da eigentlich nur der dritte Teil vom Final Fantasy-Podcast ein, die vorgelesenen Geschichten von Phi und Miene ein und das Jahrbuch. Alles andere war ja sowieso schon mehr oder weniger Zeitexklusiv. Und ich finde das ganze auch überhaupt nicht schlimm. Je mehr Leute Inhalte von IKYG kennen, desto besser und für mich ist die Spende eher ein Zeichen meiner Wertschätzung für euch, als das ich exklusiven Kram verlange.

    Außer diese Lootbox!


    • AlmightyPhi
      AlmightyPhi
      30. Juli 2017 at 08:31

      Was mir gerade auffällt: Wir können keine Kommentare herzen. Dabei habe ich gerade das dringende Bedürfnis. Also so: ❤️

      Aber besonders deine Unterstützung, vor allem, weil du so lange schon dabei bist, motiviert uns täglich neu. Natürlich freuen wir uns auch über alle anderen User, die IKYG schätzen, gerne besuchen und eventuell auch kommentieren, teilen und unterstützen. Es war besonders schön gestern Abend vor allem wieder einige neue Namen im Chat zu lesen, die nun auf IKYG aufmerksam geworden sind und deren Namen hoffentlich künftig noch öfter lesen wird.

      Vielen Dank für eure Unterstützung. Euch allen. ❤️


  • Avatar
    Daniel
    30. Juli 2017 at 21:37

    Mutige Entscheidung, keinen Paywall-Content zu machen. Wie bisher alle großen Gaming-Podcast-Kampagnen gezeigt haben, ist das so ziemlich das einzige Mittel, um ab einem gewissen Punkt mehr Unterstützung zu generieren.

    Ich hoffe es funktioniert für euch, ich bin selbst auch zu idealistisch (freies Internet und so) um Paywalls gut zu finden 👍


You must einloggen zum kommentieren