Podcasts
2 Kommentare

IKYG-Podcast: Folge 195 – Pika, Pika, Voltilamm

von am 31. Januar 2016
 

Lesezeit: < 1 MinuteUnsere Lokal-Matadore Miene, Daniel, Felix und Tony haben sich zum 195. Podcast zusammemngesetzt und aus den einfachsten Themen, die abstrusesten Geschichten abgeleitet. Hört rein, wenn einfache und schöne Erinnerungen aus der Gaming-Vergangenheit unserer Redakteure zu morbiden Horrorgeschichten mutieren. Wenn belanglose Wörter zu schlechten Überleitungen führen, um verzeweifelt zu versuchen, diesen Podcast an Seriosität gewinnen zu lassen. Und natürlich, wenn ihr tatsächlich daran interessiert seid, was sich so unter anderem im Januar bis jetzt Gaming-technisch so getan hat.

Erfahrt, warum unser aller Freund und persönlicher Retter Hideo Kojima sich wahrscheinlich jeden Tag mehr ins Fäustchen lacht, warum Pikachu und Danny DeVito mehr gemeinsam haben könnten als ihr glaubt und warum man niemals nach einer durchgemachten Nacht Menschen um Aufnahmegeräte versammeln sollte, um sowas wie… Infotainment zu produzieren. Oder vielleicht eben doch?

Entscheidet selbst, in dem ihr euch mit unserem illustren Quartett auf einen völlig skurillen und vor allem bescheuerten, nichtsdestotrotz dennoch informativen Podcast einlasst. In diesem Sinne, setzt eure tiefste Whiskey-Stimme auf und sprecht mir nach: PIKA-PI!!

Hier übrigens der Link zur erwähnten Doku:
Game Over – Spiele ohne Grenzen (arte Doku)

Und hier der Link zum Detective Pikachu
Detective Pikachu Official Japanese Trailer

Last but not least, die ZDF-Programm-Empfehlung:
Machen „Killerspiele“ aggressiv? ZDF mit großer Doku-Reihe

Habt ihr den Podcast schon auf iTunes abonniert? Dann wird es aber höchste Zeit! Werdet Fans auf Facebook, folgt uns auf Twitter und auf Google+!

Kommentare
 
Kommentiere »

 
  • Avatar
    MonkeyHead
    1. Februar 2016 at 11:40

    Ich sehe schon die Schlagzeile: Voltilamm entwickelt Pokemon-Spiel das Kinder tötet! KOmponist der Sims 1 Musik steuert neue Songs bei. 😀

    Ich hab ja jetzt endlich mal wieder Enslaved gespielt. Und dieses Spiel ist immer noch absolut großartig. Ich liebe es und es macht mich traurig, dass sich dieses Spiel nicht verkauft hat. Es ist einfach nur schön. Die Geschichte, Die Grafik und natürlich die beiden Figuren. Monkey und Trip sind einfach zwei tolle Videospielfiguren. Der Daniel und der Rainer können mir da sicherlich beipflichten.

    Heavenly Sword dagegen ist spielerisch absolute Hölle. Diese verkackte Six-Achsis-Steuerung ist einfach nur grauenhaft.


  • Avatar
    2. Februar 2016 at 16:14

    Ich habe immer noch nicht aufgeschlossen in GW… und ich bin auch noch nicht beim nächsten MMO, weil außer den F2P Dingern nix weiter rausgekommen ist und bis auf ein paar die vlt. ganz spannend sind naja. Wobei ich tatsächlich neulich darüber nachgedacht habe Blade & Soul mal auszuprobieren :), weil ich schon ein wenig MMO-Entzug habe. Ich hatte ja gehofft, dass sich irgendwer dazu durchringt Phantasy Star Online 2 zu uns zu bringen… aber es sieht aktuell nicht danach aus.


You must einloggen zum kommentieren