Non-Reviews
0 Kommentare

Most Wanted 2019

von am 12. Januar 2019
 

Nach unserem Blick zurück (Best of 2018 – Unsere Games des Jahres) wird es Zeit den Blick nach vorne zu richten. Wie auch in unseren Jahrbüchern 2017 und 2018 verraten wir in diesem Artikel, worauf wir uns im vor uns liegenden Gaming-Jahrgang am meisten freuen. Die Titel und Genre sind im “Most Wanted 2019”-Artikel wieder einmal bunt gemischt und es ist interessant, wie unterschiedlich die Präferenzen der einzelnen Redaktions-Mitglieder sind. Los geht’s!

The Last of Us II – Chucky

Sieht man sich die Top 10 meiner absoluten Lieblingsspiele an, fällt einem schnell auf, dass die meisten Games auf dieser Liste nicht aus diesem Jahrzehnt sind (viel zu viel Japankrams). Eine der wenigen Ausnahmen stellt dabei Naughty Dog’s Endzeitabenteuer The Last of Us dar, das mit fantastischen Visuals, sympathischen Figuren und einem adrenalingeladenen Gameplay aufwarten und mich persönlich von vorne bis hinten begeistern konnte. Selbst meine Mitbewohnerin, die wenig mit Videospielen und noch weniger mit Survival-Horror am Hut hat, konnte den Controller kaum beiseite legen. Dementsprechend gespannt bin ich, ob der zweite Teil meinen viel zu hohen Erwartungen gerecht werden kann. Und dementsprechend genervt bin ich, weil ich keine PlayStation 4 besitze. Die Trailer lassen immerhin schon Gutes vermuten, auch wenn ein guter Trailer noch lange kein gutes Zombiespiel bedeutet, nicht wahr Dead Island? Da sich Naughty Dog die letzten Jahre aber noch nicht allzu viele Schnitzer geleistet hat, bin ich optimistisch und freue mich jetzt schon darauf, wenn Amor in den Urlaub fährt, damit ich seine Konsole zwei Wochen lang in Dauerbetrieb nehmen kann.

The Last of Us II auf Amazon.de bestellen: amzn.to/2RORZ3M (WERBUNG)

Devil May Cry 5 – Sophia

Tatsächlich fiel mir die Entscheidung zwischen Sekiro und DMC5 sehr schwer. Leider bin ich aber auf der gamescom nicht dazu gekommen, meine Hände an Sekiro zu legen, während ich die DMC5-Demo mittlerweile auswendig runterbrechen kann – und sie mich nicht enttäuscht hat. Ich bin schon lange Fan der DMC-Reihe, eingestiegen zwar erst mit Teil 3, aber mit der Zeit habe ich auch die alten Teile nachgeholt. Was mich bei DMC4 dann langsam störte… die graue, triste Monotonie. Da kam das Reboot DmC für mich genau richtig von Ninja Theory, es nahm sich nicht ganz so ernst und war einfacher bunter und ja… irgendwie auch actionreicher. DMC5 sieht für mich wie das beste aus zwei Welten, als DMC und DmC aus, und ich bin sehr gespannt, wie es mit Nero, Dante und V in der eigentlichen Hauptreihe weitergehen wird.

Devil May Cry 5 auf Amazon.de bestellen: amzn.to/2QEyOVL (WERBUNG)

Ghost of Tsushima – André

Dass 2019 ein grandioses Spielejahr wird, dürfte für niemanden, der sich mit der Materie auskennt, überraschend sein. Immerhin erstrahlen so einige Spielekracher am Horizont. Von Devil May Cry 5, das bereits von Phi genannt wurde, über ein neues Pokémon-Spiel bis hin Hideo Kojimas Death Stranding (hoffentlich). Ein Titel, der es mir aber besonders angetan hat, ist Ghost of Tsushima von Sucker Punch. Nicht nur spielt der Titel in einer Zeitepoche, die medial bisher kaum Beachtung fand, sondern er sieht umwerfend aus. Als Japanologe kann ich natürlich nicht leugnen, dass mich der Titel auch deswegen interessiert. Doch in Sachen historischer Authentizität scheinen Sucker Punch alles richtig zu machen, wenn man von Motion-Capture-Aufnahmen mit japanischen Schwertmeistern und Ähnlichem liest. Auch wenn der Release in 2019 noch nicht angekündigt ist, hoffe ich inständig, dass es noch passieren wird und ich nicht bis zur PlayStation 5 warten muss.

Ghost of Tsushima auf Amazon.de bestellen: amzn.to/2AH48hA (WERBUNG)

Metro Exodus – Amor

Okay – ich glaube, ich gehe mittlerweile jedem aus der Redaktion und jedem, der in irgendeiner Weise an Videospielen interessiert ist, mit diesem Titel auf den Sack. Hört die Podcasts mit mir! Ich namedrope Metro Exodus jedes Mal und mache dies nun auch hier wieder. Seit dem exzellenten Metro: Last Light geht es diesmal raus aus der Metro in die freie nukleare Welt. Es sieht fantastisch aus, es hört sich fantastisch an, es spielte sich großartig auf der Gamescom – eigentlich ein sicherer GOTY-Titel… wenn nicht meine angeborene Skepsis und mein Wissen über die Videospielindustrie immer wieder meinen Enthusiasmus drücken würden. Viellleicht ist die offene zu offen? Vielleicht gibt es nichts zu tun? Vielleicht wird es dadurch so verbuggt wie die absolut unterschätzte Stalker-Reihe? Das kann natürlich alles der Fall werden, aber verdammt nochmal – ich bleibe im Hypemodus! 4A Games haben mich bisher noch nie enttäuscht und einen Grad der Integrität gezeigt, der heutzutage rar geworden ist – *hust* Bethesda *hust*. Aus diesem Grund alleine wünsche ich den Jungs und Damen aus der Ukraine viel Erfolg und freue mich darauf, in zukünftigen Podcasts sagen zu können “es ist zwar ein cooler Open-World-Shooter, aber es ist kein Metro Ex…”

Metro Exodus auf Amazon.de bestellen: amzn.to/2RMkSxM (WERBUNG)

Tropico 6 – Daniel

Ich weiß, dass Wirtschafts-Simulationen nicht unbedingt jedermanns Sache sind, aber mich begleiten sie schon mein ganzes Videospiel-Leben lang. Und gerade die Tropico-Reihe hat es mir bereits seit dem ersten Teil schwer angetan. Eine Städtebau-Simulation mitten im tropischen Insel-Setting. Seit 2016 wird nun schon am neuesten Teil gewerkelt, den ich auf der gamescom 2018 dann erstmals anspielen durfte. Seitdem bin ich Feuer und Flamme und brenne darauf, endlich wieder in die Rolle von El Presidente schlüpfen und meine eigene kleine Bananenrepublik leiten zu können. Mitsamt all’ den wunderbaren Neuerungen und Erweiterungen, die das neue Entwickler-Team der sechsten Installation verpasst hat.

Tropico 6 auf Amazon.de bestellen: amzn.to/2QHTY5j (WERBUNG)

Sei der Erste, der kommentiert!
 
Kommentiere »

 

You must einloggen zum kommentieren