0 Kommentare

L.A. Noire – Komplettlösung: Kauf auf eigene Gefahr

von am 31. Mai 2011
 

Lesezeit: 2 MinutenNachdem wir uns im ersten Teil unserer L.A. Noire Komplettlösung mit dem Einführungsfall “Mord im Spiegel” beschäftigt haben, arbeiten wir nun den Rest der Streifendienst Akte ab. Die beiden Abschnitte “Bewaffnet und gefährlich” (Armed and Dangerous), sowie “Offene Haftbefehle” (Warrants Outstanding) schneiden wir nur kurz an, da man dort eigentlich nichts falsch machen kann und konzentrieren uns ganz auf “Kauf auf eigene Gefahr” (Buyer Beware).

Streifendienst Fall 2: Bewaffnet und gefährlich (Armed and Dangerous)

Westlake Hyphothekenbank

Ihr hört über Funk von einer Schießerei in einer Bank und fahrt hin, um die Bankräuber zu überwältigen. Dabei kommt es zu einer kürzeren Schießerei, bei der ihr die Bankräuber erledigen müsst. Arbeitet euch dabei einfach von Deckung zu Deckung auf die Bank zu und erschießt einen Täter nach dem anderen.

Streifendienst Fall 3: Offene Haftbefehle (Warrants Outstanding)

Während ihr mit einem Streifenwagen durch die Gegend fahrt, läuft euch mit Wendell Bowers ein Gauner über den Weg, den dein Partner schon einmal verhaftet hat und der von seinem letzten Hafturlaub nicht mehr zurückgekommen ist. Du nimmst zu Fuß die Verfolgung auf und es kommt auf einem Dach zu einer Schlägerei und einer anschließenden Verhaftung. Es bringt während der Verfolgungsjagd übrigens nichts sich sonderlich anzustrengen, da ihr den Ganoven nie früher fassen könnt.

Streifendienst Fall 4: Kauf auf eigene Gefahr (Buyer Beware)

Nunn Bush-Schuhgeschäft

Ihr seid gerade in der Nähe als ein Mann vor einem Geschäft erschossen wird und seid somit die ersten am Tatort. Ihr übernehmt die Spurensicherung und Zeugenbefragung.

Hinweise:

Schießerei
Leiche
Ratenzahlungsbeleg
FN Browning Pistole
32er Patronenhülsen
Verdächtige Person identifiziert
Mögliches religiöses Motiv

Untersucht als erstes die Leiche auf der Straße. Ihr könnt den Kopf nach links und rechts drehen, sowie die beiden Arme und Jackentaschen untersuchen, werdet aber nur in der von euch aus rechten Tasche einen Ratenzahlungsbeleg der Bank finden, den ihr euch genauer anschauen solltet. Das ganze kann sich ein wenig hinziehen, da dabei das Tutorial abgespult wird. Danach geht ihr zu dem am Straßenrand knienden Polizisten und untersucht die dort liegenden Patronen. Als nächstes solltet ihr noch den Mülleimer rechts von der Leiche untersuchen. Dort findet ihr eine Schusswaffe, deren Seriennummer euch interessieren dürfte.

Anschließend sprecht ihr mit dem Zeugen den einer der Polizisten erwähnt. Dieser tritt ein wenig aus der Gruppe Schaulustigen hervor und verrät euch, dass er Schüsse gehört und dann eine Frau in das Schuhgeschäft hat rennen sehen. Geht also in den Laden um mit ihr zu sprechen.

Fragen an Clovis Galletta (ab Minute 3:25):

Augenzeugenbericht –> Lüge –> Ratenzahlungsbeleg
Möglicher Mordverdächtiger –> Anzweifeln
Details zur Schießerei –> Wahrheit

Waffenladen Eagleson´s

Bevor ihr zum Juweliergeschäft fahrt, solltet ihr noch beim Waffenladen vorbei schauen (Minute 9:15) um eine weitere Zeugenaussage zu erhalten.

Hinweise:

Mordwaffe gewartet

Juwelier Hartfield´s

Ihr betretet den Laden (ab Minute 10:26) um Kalou zu befragen, dieser nimmt allerdings gleich die Beine in die Hand und flieht. Lauft hinterher und wartet einen günstigen Zeitpunkt ab, um ihn mit euer Waffe zu “markieren” wie es im Tutorial erklärt wird. Bloß nicht auf ihn schießen, sonst müsst ihr die Verfolgungsjagd noch einmal wiederholen.

Polizeirevier

Nach der Verhaftung von Edgar Kalou findet ihr euch im Polizeirevier (ab Minute 11:50) wieder, um aus dem Verdächtigen ein Geständnis herauszuquetschen.

Edgar Kalou:

Streit mit Gage –> Lüge –> Verdächtige Person identifiziert
Mögliches religiöses Motiv –> Anzweifeln

Das war es dann auch schon mit dem Streifendienst. Neue Aufgaben erwarten euch. In Teil 3 unserer L.A. Noire Komplettlösung erfahrt ihr wie es weiter geht.

Sei der Erste, der kommentiert!
 
Kommentiere »

 

You must einloggen zum kommentieren