Specials
4 Kommentare

Top 10 – Die schönsten Videospiel-Soundtracks

von am 16. Oktober 2015
 

Lesezeit: 3 MinutenWas Videospiele besonders macht, sind längst nicht mehr nur Grafik oder Story; die Musik bestimmt über Atmosphäre und Emotionen und ist garantiert mitschuldig an einigen vergossenen Tränchen. Von 8-bit Musik zu einem kompletten Orchester ist Videospiel-Musik längst zu einem eigenen vielfältigen Musik-Genre geworden.

Es bedarf keiner großen Worte, die Musik spricht laut genug für sich selbst. Hier also meine Top 10 Videospiel Soundtracks; aus praktischen Gründen in Franchises zusammengefasst.

Platz 10: L.A. Noire

Während ich diese Top 10 schreibe regnet es draußen in Strömen, was diesen Soundtrack gerade noch schöner macht. Der von Andrew Hale komponierte Jazz und Blues Score hat das 1940-er Setting von L.A. Noire für mich erst richtig authentisch gemacht. Wie bei Rockstar üblich kommen noch viele lizensierte Songs dazu, die das Noir Feeling komplett machen.

L.A. Noire Official soundtrack (full album)

Platz 9: Assassin’s Creed

Assassin’s Creed, besonders Teil 2, hat mit dem Soundtrack enorm viele Pluspunkte gesammelt. Sorgt für eine wunderschöne Atmosphäre und eignet sich perfekt als Hintergrundmusik zum Gameplay. Von Jesper Kyd komponiert, allerdings nur bis einschließlich Assassin’s Creed: Revelations (Lustigerweiser ging es genau ab dem Zeitpunkt bergab mit der Franchise.. Mh Mh, es muss ein Zusammenhang bestehen)

Platz 8: Ori and the Blind Forest

Wenn die Geschichte dieses Indie-Titels selbst nicht schon mein Herz gebrochen hätte, dann hätte das der Soundtrack übernommen. 5 Minuten schon auf der Startbildschirm verbracht nur um der schönen Musik zu horchen; es fällt einem wirklich schwer bei Gareth Cokers epischer Komposition keine Gänsehaut zu bekommen.

Platz 7: Mario

Sei es Super Mario Bros., Super Mario World, Super Mario 64, und und und.. Allein durch seinen Kultstatus haben die vielen Mario Soundtracks sich einen Platz auf dieser Liste verdient. Über die Jahre hat Kōji Kondō etwas geschaffen was nun wirklich jeder, ob Kind oder Erwachsener, ob Gamer oder Nicht-Gamer, sofort erkennen dürfte. Nostalgie hin oder her, Mario Musik zaubert einem einfach ein Lächeln ins Gesicht.

Ending Theme - Super Mario World

Platz 6: Kingdom Hearts

Allein durch Nostalgie punktet Kingdom Hearts’ Soundtrack mit einigen Disney Klassiker Songs, aber dass ich Kingdom Hearts so liebe hat garantiert auch etwas mit Yoko Shimomura’s Soundtrack zu tun. Zur jeden Situation die richtigen Klänge gefunden, hört sich der Soundtrack einfach an wie eine warme Umarmung. Wieder so ein Titel bei dem man ewig lang dem Startmenü lauscht..

Platz 5: Journey

Journey‘s Soundtrack hatte die große Ehre als erstes Videospiel für einen Grammy nominiert zu sein, und das ist auch völlig angemessen. Die leere Welt wird durch die Musik wunderschön ausgefüllt und vorallem die Cello-Klänge gehen einem geradezu unter die Haut. Jemand hat mal so schön kommentiert: “Wenn es einen Himmel gibt, dann klingt der so.”.

Journey Soundtrack (Austin Wintory) - 17. Apotheosis

Platz 4: The Last Of Us

Gustavo Santolalla’s Musik für The Last Of Us macht alles richtig. Nicht nur ist es wunderschöne, melancholische aber auch angespannte atmosphärische Musik, sie ist auch perfekt ins Spiel eingearbeitet und erreicht immer den erwünschten Effekt. Sie spiegelt perfekt die Verzweiflung und auch zeitweise Traurigkeit im Spiel wider, dass es einen als Spieler manchmal schon umhauen kann.

Platz 3: Ni No Kuni

Am besten bekannt ist Joe Hisaishi für seine Film-Soundtracks, insbesondere der Studio Ghibli-Filme. Wenig überraschend war es also als er auch den Soundtrack zu Ni No Kuni machte und als leidenschaftlicher Ghibli-Fan fühlte ich mich sofort wie Zuhause; die Musik klingt unschuldig und süß, und passt perfekt in die bunte Welt von Ni No Kuni. 

Platz 2: The Legend of Zelda

Der groooße Kōji Kondō ist so groß – er darf gleich zwei mal auf meine Liste. Denn nicht nur schaffte er die ikonischen Melodien zu Mario, sondern ebenfalls die zu The Legend of Zelda. Mit Ocarina of Time als meinen Favoriten, schaffte er einen Soundtrack der absolut zeitlos ist und an dem ich mich sicherlich niemals satt hören werde. Weil es so viele gute Stücke sind ist besonders empfehlenswert das Orchester Medley zum 25sten Geburtstag der Franchise.

The Legend of Zelda 25th Anniversary Special Orchestra CD

Platz 1: Final Fantasy 

Wer mich kennt, hat es längst kommen sehen. Meine ganz deutliche Nummer 1: Final Fantasy, und damit meine ich insbesondere den Komponisten Nobuo Uematsu. Wohl kaum eine andere Videospiel Franchise hat so viele Konzerte zu Ehren seines Soundtracks bekommen. Die extrem umfangreichen Stücke leiten Story und Emotionen, und sind aus dem Gameplay nicht weg zu denken. Für mich besonders herausstechend sind die Soundtracks von Final Fantasy VI, VII, IX und X. Hier wurde wirklich alles richtig gemacht; Uematsu ist für mich eine Legende.

Das Tolle an Musik generell ist, dass Geschmäcker so unterschiedlich sein können.
Was ist eure Nummer 1?

Kommentare
 
Kommentiere »

 
  • Avatar
    16. Oktober 2015 at 17:00

    Meine Nummer 1 ist ganz klar Mass Effect 2 – ich liebe diesen Soundtrack (besonders toll Endrun) – gefolgt von Dragon Age Inquisition auf Platz 2.


  • Avatar
    totoro
    17. Oktober 2015 at 00:15

    Chrono Trigger fehlt auf jeden Fall noch… neben FF VI einer der besten Soundtracks für SNES.


  • Avatar
    MonkeyHead
    18. Oktober 2015 at 20:23

    Mir fehlen die Soundtracks aus Hotline Miami und Hotline Miami 2.


  • Avatar
    MasterMario
    28. Juni 2016 at 13:33

    Woohoo, Videospiel-Soundtracks! \o/
    Erstmal Respekt, dass du es geschafft hast, dich auf lediglich 10 Stücke (okay, teilweise OSTs) festzulegen.
    Wenn ich das machen würde, müsste ich wahrscheinlich mindestens eine Top 100 erstellen, weil ich einfach
    so viele Soundtracks liebe und es nicht über’s Herz bekäme, sie auszulassen.
    Ein paar Kleinigkeiten möchte ich noch erwähnen: Ich geh mal davon aus, dass du bei den Mario OSTs auch das geniale Orchester der Galaxy-Teile einbezogen hast. Da hat Koji Kondo gar nicht mal so viel gemacht, vieles war von Mahito Yokota.
    Was mir auch noch spontan einfällt, was in der Liste wäre: Auf jeden Fall vieles von Motoi Sakuraba, der unter anderem für Kid Icarus: Uprising und Golden Sun komponiert hat.
    Und ganz wichtig: Die Xenoblade Chronicles OSTs fehlen!
    Aber das schiebe ich mal darauf, dass du keins der Spiele gespielt hast, was du unbedingt nachholen solltest! 😛


Du musst eingeloggt sein zum kommentieren