Startseite / Aktionen / 52 Games / 52 Games: #2 Little Creatures
52 Games Little Creatures

52 Games: #2 Little Creatures

In der zweiten Woche von 52 Games dreht es sich rund um “Little Creatures“. Welche Spiele uns dazu in den Sinn kommen, dass könnt ihr jetzt sofort erfahren!

Sophia: Ni No Kuni

Wenn ich “Little Creatures” höre, dann muss ich aktuell sofort an die kleinen Feen aus Ni No Kuni denken, ganz besonders an Tröpfchen. Tröpfchen ist mit seiner Art nämlich doch nochmal eine Klasse für sich. Eigentlich war er ein süßes Stofftier, welches Olis Mutter ihrem Sohn, den Protagonisten von Ni No Kuni, schenkte und ihm nach ihrem Tod Trost spendete und sich nach Berührung mit Olis Tränen in die kleine Fee Tröpfchen. Obwohl seine Art alles andere als “feenhaft” ist, der kleine Racker hat es faustdick unter den Ohren! Richtig frech, diese kleine Kreatur!

Ni No Kuni Drippy

Chucky: Digimon World

“Little Creatures” bietet eigentlich viel zu viel Auswahl, als dass ich mich auf ein einziges Spiel beschränken könnte. Ich kann mir vorstellen, dass vielen bei diesem Thema zunächst das Wort Pokémon durch den Kopf geschossen ist, aber viele vergessen dabei, dass auch der größte Konkurrent von Pikachu und Konsorten ein eigenes Videospiel bekommen hat. Die Rede ist natürlich von Digimon World. Als Kind habe ich Digimon geliebt. Ach, wem mache ich was vor? Ich liebe Digimon immer noch. Und als ich damals hörte, dass ein Spiel herauskommen sollte und man seinen eigenen digitalen Begleiter großziehen konnte wie ein Kampf-Tamagotchi, wusste ich, dass es an der Zeit war, mein Taschengeld zu sparen. Ich konnte ja nicht ahnen, dass Digimon World eine gigantische Enttäuschung werden würde. Vielleicht tue ich dem Spiel auch Unrecht, aber ich hatte den Anime damals vermutlich bereits dreimal durchgeguckt und musste dann mitansehen, wie mein Agumon zu einem Numemon digitierte, nur weil ich es nicht richtig gefüttert hatte. Für alle, die keinen blassen Schimmer haben, wovon ich hier spreche: Ich hatte einen kleinen, coolen Drachen, der Feuer spucken konnte und habe ihn offenbar einer nicht ganz korrekten Diät unterzogen und plötzlich entwickelt sich das kleine Mistviech buchstäblich(!) zu einem grünen Haufen Kot mit Augen. Rückblickend hatte meine Mutter also wohl Recht gehabt, als sie sagte, ich dürfe kein Meerschweinchen haben, weil ich mich eh nicht darum kümmern würde. Ich habe das Game seitdem jedenfalls nie wieder angefasst. Mein Herz hätte so einen – entschuldigt die Ausdrucksweise – Scheiße-Unfall wohl nicht noch einmal ertragen.

Numemon

Daniel: Spore – Wilde Kreaturen

Das Spiel Spore ist vielen von euch sicherlich ein Begriff. Eher unbekannt dürfte dagegen der DS-Ableger Spore – Wilde Kreaturen sein. Wer jetzt eine grafisch abgespeckte Version von Spore erwartet, darf sich als fehlgeleitet betrachten. Denn außer dem Namen hat der DS-Titel von 2008 nicht viel mit dem großen Bruder gemeinsam. Okay, ihr bastelt euch kleine Monster… pardon Kreaturen individuell zusammen und kämpft gegen andere Wesen, aber sonst…

Schaut selbst:

Ich erinnere mich sehr gut an dieses Spiel, habe es während meiner Pendelei von Neuss nach Köln und zurück mehr als einmal durchgespielt. Kurzweilig, vom Gameplay her sehr nett gestaltet, mitunter recht knifflige Rätsel und einen wirklich abgedrehten Look. Ein völlig unterschätztes Spiel, das tatsächlich mal den Touchscreen des DS gescheit eingesetzt hat. Sollte in keiner ernsthaften DS-Sammlung fehlen!
Verdammt jetzt möchte ich glatt nochmal meinen DS aufladen…

IKYG-Shop

Über AlmightyPhi

Inquisitorin. Gunzerker. Detective. Bürgermeisterin. Kampfsportlerin. Rennfahrerin. Archäologin. Abenteurerin. Superheldin. Badass. Zumindest auf der Konsole...

Lies weiter

Gaming Easter Eggs – DIY

Pünktlich zu Ostern zeigen wir euch, wie ihr euren Osterkorb mit schönen Gaming Ostereiern füllt in unserem Do it Yourself-Video!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*