Reviews
0 Kommentare

Vorschau NIS America Line-Up – Kunterbunter Kulleraugensalat

von am 14. August 2014
DETAILS
 
Editor Rating
 
GAMEPLAY
10

 
GRAFIK
10

 
SINGLEPLAYER
10

 
MULTIPLAYER
10

 
SOUND
10

Gesamt-Wertung
10

Hover To Rate
User Rating
 
GAMEPLAY

 
GRAFIK

 
SINGLEPLAYER

 
MULTIPLAYER

 
SOUND

User-Wertung

You have rated this

 

Lesezeit: 3 MinutenWenn es um quirlig bunte Japano-Kost geht, sticht kaum ein anderer Publisher dermaßen aus der Masse hervor wie NIS America. Auf der gamescom 2014 spezialisierte sich der Nippon-Exportkönig erneut auf ein schrilles Software-Line-up im Anime-Gewand. Armin Collosi und Yoko Nishikawa haben uns zwölf Titel vorgestellt, die alle bis 2015 noch erscheinen sollen. Dabei kommen Fans von J-RPGs, Taktikrollenspielen, Dungeon Crawlern und Visual Novels voll auf ihre Kosten

Disgaea 4 – A Promise Revisited

Ganz in Tradition von Disgaea 3, bekommen wir jetzt auch eine PS Vita-Neuauflage von Teil vier mit neuem Inhalt spendiert. Das Strategie-RPG bietet euch wieder hunderte Stunden Spielspaß, haufenweise Bonusinhalte, neue Charaktere und sämtliche DLCs der PS3-Version. Das Testgerät wurde leider sporadisch herumgereicht und landete recht spät bei mir, daher konnte ich keine ausgiebige Taktikschlacht austragen. Allerdings kommt die hübsche Sprite-Optik bereits auf den ersten Blick richtig gut auf dem Bildschirm der PS Vita rüber. Schon am 29. August könnt ihr euch die volle Dröhnung Disgaea 4 – A Promise Revisited reinziehen!

Danganronpa 2 – Goodbye Despair

Bereits der Blick auf das Cover würde unweigerlich alle Spieler spoilern, die Teil eins noch nicht durchgespielt haben. Diesmal verschlägt es eine Auswahl an Schülern auf eine exotische Insel. Die Mischung aus Zero Escape und Phoenix Wright wird auch diesmal wieder zum Tragen kommen und bietet durch das Setting noch einen guten Schuss Battle Royale-Flair. Denn wie schon im Vorgänger können die Schüler nur von der Insel entkommen, sofern sie einen Mord begehen und nicht als Täter entlarvt werden. Eure Aufgabe wird wieder sein, Beweise einzusammeln und den Mörder zu überführen. PS Vita-Besitzer können sich auf weitere spannende Stunden gefasst machen und müssen auch nur noch bis zum 05. September bis zum Europa-Release warten. Ich durfte bereits eine frühe Testversion in Empfang nehmen und werde für euch demnächst den Inseltrip in einem Test verewigen. Die nächsten Zugfahrten können kommen!

Natural Doctrine

Hart, härter, Natural Doctrine. Nicht ohne Grund lautet die Genre-Bezeichnung des Spiele “Hardcore Strategy”, wenn es nach dem Pressebogen von NIS America geht. Denn was uns gezeigt wurde, dürfte selbst geübte Taktik-Rollenspieler an ihre Leistungsgrenzen bringen. Spielerisch wirkt das Gezeigte wie eine Mischung aus Fire Emblem und Valkyria Chronicles. Gespielt wird rundenweise, wobei die genretypischen Schachbrettfelder hier eine deutlich komplexere Spielweise ermöglichen. Denn jedes dieser Felder ist ziemlich groß, so dass innerhalb dieser Schachbrettfelder eure Figur taktisch klug positioniert werden will. In der Schusslinie stehende Objekte spielen genauso eine tragende Rolle, wie nahe beieinander stehende Verbündete bzw. Gegner. Um in Natural Doctrine erfolgreich zu sein, solltet ihr also viel strategisches Feingefühl und Geduld mitbringen. Denn sobald einer eurer Helden ins Gras beißt, ist das Spiel sofort vorbei und der Kampf muss mit einer neuen Taktik angegangen werden. Das Spiel unterstützt Cross-Play und erscheint am 26. September auf PS4, PS3 und PS Vita. Cross-Buy wurde leider dementiert. Schade eigentlich.

Persona Q – Shadows of the Labyrinth

Erstmals bekommen auch Besitzer eines Nintendo 3DS ein Persona-Spiel. Naja, das ist eigentlich auch nur die halbe Wahrheit. Denn Persona Q – Shadows of the Labyrinth ist ein reines Dungeon Crawler-Spin-Off, welches stark an die Etrian Odyssey-Spiele erinnert. Will heißen, ihr bewegt eure Party aus der Egosicht nur in vier Himmelsrichtungen durch die schlicht aufgebauten Verließe und erlebt jede Menge Zufallskämpfe. Die Karten müsst ihr selber mit dem Stylus auf dem Touchscreen einzeichnen, daher fiel die Wahl auch auf Nintendos Handheld. Als Hauptprotagonisten steht die ganze Heldenriege aus Persona 3 und Persona 4 zur Verfügung. Fans der Hauptserie dürften spätestens jetzt einen reizvollen Grund haben, sich eine Nintendo-Konsole zuzulegen.

Außerdem wurden uns noch weitere Titel kurz vorgestellt, allerdings nur in Form von einem bunten Prospektheftchen:

Fairy Fencer F (19. September 2014, PS3)

Akibastrip Undead & Undressed (10. Oktober 2014, PS3/PS Vita; 2015, PS4)

Tears to Tiara II – Heir of the Overlord (7. November 2014, PS3)

Arcana Heart 3: LOVE MAX!!!!! (2014, PS3/PS Vita)

Criminal Girls – Invite Only (2015, PS Vita)

Under Night In-Birth (2015, PS3)

Tokyo Twilight Ghost Hunters (2015, PS3/PS Vita)

The Awakened Fate Ultimatum (2015, PS3)

Es fällt auf, dass NIS America noch einer der wenigen Publisher ist, der die PS Vita ordentlich befeuert. Gefühlt habe ich mittlerweile jedes zweite PS Vita-Spiel diesem Publisher zu verdanken. Daher habe ich mich gebührend mit einem festen Händedruck bei Armin Collosi für all die versüßten Zugfahrten bedankt. Außerdem habe ich um eine westliche PS Vita-Veröffentlichung von Steins;Gate gebeten. Er schaut mal, was sich machen lässt. Guter Mann.

Sei der Erste, der kommentiert!
 
Kommentiere »

 

Du musst eingeloggt sein zum kommentieren