Reviews
0 Kommentare

Marvel’s Spider-Man – Spinnen-Action in New York City

von am 3. Oktober 2018
DETAILS
 
Für Fans von:

Batman - Arkham Knight, ältere Spider-Man-Titel

Amazon-Link:

amzn.to/2QucTkK

Pluspunkte

+ mitreißende Story
+ man hat neben der Hauptquest noch jede Menge zu tun
+ freies Herumschwingen in New York
+ viele Möglichkeiten seine Fähigkeiten zu verbessern

Minuspunkte

- teilweise einfache Grafik
- zum Teil eintönige Kämpfe

Editor Rating
 
GAMEPLAY
10

 
GRAFIK
9.0

 
SINGLEPLAYER
10

 
MULTIPLAYER
0.0

 
SOUND
9.0

Gesamt-Wertung
9.0

Hover To Rate
User Rating
 
GAMEPLAY
9.1

 
GRAFIK
9.3

 
SINGLEPLAYER
10

 
MULTIPLAYER
4.0

 
SOUND
9.3

User-Wertung
2 ratings
8.3

You have rated this

Zusammenfassung
 

Marvel's Spider-Man ist ein Spiel für alle Marvel-Fans. Es ist action- und abwechslungsreich. Seine tollen Charaktere unterstreichen noch einmal die mitreißende Story. Auch der Spagat zwischen Peters Privatleben und seinem Leben als Spider-Man ist sehr interessant mitanzusehen.

 

Lesezeit: 5 MinutenSpider-Man ist wohl einer der beliebtesten Marvel-Superhelden bei Groß und Klein. Jeder kennt ihn, egal ob aus den Filmen oder aus den Comics. Natürlich gibt es auch eine Reihe an Videospielen von der Spinne. Jetzt haben Marvel und Insomniac Games ein weiteres actionreiches Spider-Man Game auf den Markt gebracht. Wir haben uns Marvel’s Spider-Man für die PlayStation 4 mal genauer angesehen. Was euch im Spiel erwartet, erfahrt ihr hier in der Review!

Die nette Spinne von nebenan!

Wie schon erwähnt, befinden wir uns in New York City, wirklich gigantische Stadt, in der es an jeder Ecke Verbrechen gibt. Aber kein Problem, denn wir haben ja Peter Parker oder vielmehr Spider-Man. Jedoch ist er nicht der Spidey, den wir aus den Comics und Filmen kennen. Nein, er ist erwachsen geworden und drückt nicht mehr die Schulbank. Peter arbeitet mittlerweile als Helfer in einem Wissenschaftslabor und ist in seiner Freizeit bereits acht Jahre lang als Spider-Man tätig. Er versucht Privatleben und die Verbrechensbekämpfung unter einen Hut zu bekommen, doch das ist nicht immer ganz einfach.

Unsere Aufgabe ist es also nun darin, New York von den bösen Jungs zu befreien. Gerade im Spiel angekommen, müssen wir schon den ersten Schurken hinter Gitter stecken. Wilson Fisk alias Kingpin. Aber er ist nur einer von vielen. Wir werden im Spielverlauf auf einige altbekannte Marvel-Schurken treffen. Würden wir euch aber mehr erzählen, würden wir spoilern und das möchten wir natürlich nicht. Was wir aber sagen können ist, dass wir in der Hauptstory verschiedene Charaktere spielen werden, um die Verbrecher zu bekämpfen und hinter Schloss und Riegel zu bringen.

Marvel’s Spider-Man – Be Greater Extended Trailer | PS4

Auch ein altbekanntes Gesicht wird uns im Spiel begleiten. Mary Jane Watson, die mittlerweile die Ex-Freundin von Peter ist. Sie wird uns aber trotzdem mit Rat und Tat zur Seite stehen. Auch Tante May ist mit von der Partie und kümmert sich sorgsam um uns. Solltet ihr keinen Comic gelesen oder Film geschaut haben, macht dies überhaupt nichts. Die Story steht frei von den Filmen und Comics und ist somit auch für Neulinge gut verständlich.

Neben den üblichen Aufgaben eines Superhelden, können wir auch haufenweise anderer Dinge erledigen. Wie in den meisten Spielen, haben wir auch in Marvel’s Spider-Man eine Vielzahl an Nebenaufgaben, die sehr viel Spaß machen, da sie sehr abwechslungsreich sind. Im Spiel gibt es auch einen Haufen Gegenstände, die wir sammeln können, wie z.B. alte Rucksäcke die Peter mal in New York versteckt hat oder verschiedene Marken.

Sammelfieber

Gerade die Marken spielen eine große Rolle im Spiel. Es gibt Forschungsmarken, Basismarken, Rucksackmarken, Verbrechensmarken, Wahrzeichenmarken und Herausforderungsmarken. Diese kann man an jeder Ecke in New York finden bzw. sich erkämpfen. Forschungsmarken bekommt man, indem man verschiedene Forschungsstationen in der Stadt findet.
Sucht die versteckten Rucksäcke und ihr bekommt Rucksackmarken. New York ist voll von berühmten Locations, fotografiert diese und sammelt Wahrzeichenmarken. Basismarken bekommt ihr, wenn ihr die Gegner-Basen sichert. Klärt ihr Verbrechen auf, gibt es dafür Verbrechensmarken. Schließt ihr erfolgreich Herausforderungen gibt es dafür Herausforderungsmarken.

Pimp my Spidermananzug

Ihr fragt euch wofür ihr diese ganzen Marken braucht?
Damit könnt ihr euren Anzug pimpen. Denn was wäre Spidey, ohne einen passenden Anzug? Während des Spiels könnt ihr eine Vielzahl an verschiedenen Anzügen mit den Marken freischalten. Jeder Anzug hat eine spezielle Fähigkeit, die dem Spieler im Kampf weiterhilft wie z.B. die Netzblüte oder der Verteidigungsschild.

Mit der Netzblüte kann Peter alles in seinem Sichtfeld einspinnen und mit dem Verteidigungsschild wird ein Energieschild erzeugt, welches vorübergehend allen Schaden absorbiert. Jedoch können wir unseren Anzügen auch Mods verleihen, die einem, neben den Spezialfähigkeiten der Anzüge, noch weitere Vorteile im Kampf bringen. Auch die Mods wie z.B. Gelpolster oder Druckwellenplatten könnt ihr durch die gesammelten Marken freischalten. So könnt ihr verursachten Nahkampfschaden oder Explosions- und Raketenschaden verringern.

Neben den Mods für euren Anzug, könnt ihr mit den Marken im Menü auch Hilfsgeräte freischalten. Diese können im Kampf eine große Hilfe sein, da sie leicht über eine Schnellwahl ausgewählt werden können. Ihr könnt zum Beispiel Stolperminen, Netzbomben oder Elektronetze herstellen. Einige Geräte sind gegen spezielle Gegnergruppen sehr effektiv, somit ist es sinnvoll immer alle ausgerüstet zu haben.

Auch Benchmarks können wie in anderen Spielen gesammelt werden. Hier bekommt ihr sie beispielsweise für erfolgreiche Wandläufe, im Netz eingewickelte Gegner oder Treffer durch Netzgriffe.

Alles auf einem Blick

Habt ihr mal etwas vergessen oder wisst nicht worum es grade geht? Kein Problem. Im Menü bekommt ihr alle wichtigen Informationen, die ihr braucht. Dort findet ihr alle aktuellen Quests, die ihr erledigen könnt. Egal ob Haupt- oder Nebenquest.

Auch eine Karte vom Big Apple findet man dort. Darauf sind viele wichtige Markierungen zu sehen, wie beispielsweise aktive Quests, Orte für Sammelgegenstände, berühmte Locations oder auch Orte, an denen grade ein Verbrechen begonnen hat.
Zu diesen Punkten habt ihr aber auch eine ausführliche Legende. Sollte also ein Punkt unklar sein, dann schaut einfach dort nach.

Die Karte ist jedoch nicht von Anfang an so groß. Während ihr Marvel’s Spider-Man spielt, müsst ihr, ähnlich wie bei The Legend Of Zelda – Breath Of The Wild, Türme freischalten. Durch diese Türme bekommt ihr immer mehr Stadtteile dazu und habt einen besseren Überblick. Zudem dienen sie noch als Schnellreisepunkte.

Neben der Karte findet ihr im Menü noch eure Moveliste. Hier seht ihr die Tastenkombos, die Spidey braucht, um coole Moves in Kämpfen einzubauen, wie z.B. stille oder normale Take-Downs. Aber auch normale Angriffe werden dort noch einmal erklärt.

Sollten euch die Charaktere im Spiel einmal zu viel werden, dann könnt ihr euch auch über diese ganz einfach informieren. Ihr habt im Menü einen Unterpunkt eine Auflistung aller Charaktere, die euch bereits im Spiel begegnet sind. Jeder Charakter hat einen Steckbrief und eine Biografie, so könnt ihr alles Wichtige über diese Person erfahren und nachlesen.

Neben den ganzen Informationen, die ihr im Menü bekommt, ist es aber auch noch auf eine andere Art für euch sinnvoll. Dort könnt ihr nämlich auch eure Fertigkeiten erwerben. Im Spiel bekommt ihr durch abgeschlossene Missionen oder Quests Erfahrungspunkte. Diese könnt ihr dann in Fertigkeiten umtauschen.

Es gibt drei Fertigkeitsbäume, die ihr freischalten könnt. Im Innovator-Baum könnt ihr eure Angriffe wie beispielsweise Take-Downs erlernen. Ihr könnt jedoch auch Fertigkeiten erlernen, die euren Gegnern die Waffen aus der Hand reißen.
Der Verteidiger-Baum gibt euch die Möglichkeit Gegner durch die Luft schleudern zu können. Auch besseres Ausweichen ist hier erlernbar. Der dritte und letzte Baum heißt Netzschwinger. Hier lernt ihr coole Lufttricks und könnt eure Schwinggeschwindgkeit verbessern.

Sollte euch im Kampf mal die Puste ausgehen, könnt ihr euer Leben ganz leicht wieder auffüllen. Durch einen Fokusbalken könnt ihr selbst Leben herstellen oder coole Finisher-Moves ausführen. Die Moves könnt ihr allerdings nur machen, wenn der Fokusbalken voll ist. Leben könnt ihr damit jedoch immer auffüllen. Während des Kampfes lädt er sich nach jedem erfolgreichen Treffer wieder auf. Der Fokusbalken verlängert wird je nach Spielfortschritt größer werden.

New York von oben

Das wohl Beste an Marvel’s Spider-Man ist, dass man komplett frei durch New York City schwingen kann. Man kann die höchsten Wolkenkratzer erklimmen und jede Ecke erkunden. So kommt man schnell von einem Ort zum anderen und kann dabei noch coole Tricks ausprobieren. Weil das Rumschwingen so schön ist, habe ich auch kaum die Schnellreisepunkte im Spiel genutzt. Es macht viel mehr Spaß, sich quer durch die Stadt zu schwingen und dabei immer wieder neue Sachen zu entdecken.

Fazit

Mit Marvel’s Spider-Man gibt es endlich mal wieder ein cooles Superheldenspiel, welches der Zeit entspricht.
Es macht einfach so viel Spaß, durch die Stadt zu schwingen und den bösen Jungs eins auf die Glocke zu geben. Das Verbesserungsmenü ist sehr vielseitig und man hat genug Möglichkeiten, Fähigkeiten zu erlernen und hilfreiche Geräte herzustellen.

Ich hatte auch schon lange kein Spiel mehr, bei dem mich die Story so mitgerissen hat. Auch, wenn sie an einigen Ecken vorhersehbar war. Sie hatte dennoch einige Twists mit denen man nicht gerechnet hat. Durch Peters Charme und Humor wird es im Spiel nie langweilig, denn er hat immer einen Spruch auf Lager. Marvel’s Spider-Man würde ich jedem empfehlen, der ein Herz für Superhelden hat. Es ist einfach ein grandioses Spiel!

Spiel jetzt bei Amazon.de bestellen!

Sei der Erste, der kommentiert!
 
Kommentiere »

 

Du musst eingeloggt sein zum kommentieren