Specials
2 Kommentare

Top 10 – Die teuersten Games aller Zeiten

von am 21. September 2017
 

Lesezeit: 2 MinutenManchmal grübele ich lange darüber nach, welche Top 10 man als nächstes mal angehen könnte. Und dann gibt es Tage, da plöppt einfach eine Idee in meinem Kopf auf. Zum Beispiel die Frage nach den teuersten Games aller Zeiten. Welche mögen das wohl sein? Vielleicht GTA V? Oder ein Assassin’s Creed-Titel? Oder etwas, mit dem man gar nicht rechnet? Als ich mich auf die Suche nach harten Fakten begeben habe, wurde ich zugegebener Maßen selber von dem Ergebnis überrascht.

Doch noch ein paar Worte vorne weg. Um diese Liste erstellen zu können, mussten ein paar Dinge berücksichtigt werden. Denn ich wollte nur die Entwicklungskosten berücksichtigt wissen und nicht auch den oft im Verhältnis zum Entwicklungs-Etat unverhältnis mäßig aufgeblasenen Marketing-Geldtopf. Das verzerrt das Bild nämlich gewaltig und spült die gleich folgenden wirklich hohen Zahlen glatt hinfort.
Und noch ein wichtiger Faktor: Inflation! Die folgenden Zahlen sind alle inflationsbereinigt und in Euro umgerechnet, damit sie besser zu vergleichen sind. Immerhin treffen hier gleich Spiele aus den Jahren 2008 bis 2015 gegeneinander an. Da muss schon ein wenig gerechnet werden, damit es verständlich und vergleichbar bleibt.

Natürlich ist ein teures nicht auch gleich ein gutes Spiel, aber man kann mit Fug und Recht behaupten, dass diese Top 10 einige Gaming-Leckerbissen des 21. Jahrhunderts enthält. Los geht’s!

Platz 10 – Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots

Release: 2008
Entwicklungskosten (Inflationsbereinigt): 65,1 Millionen Euro

Platz 09 – Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain

Release: 2015
Entwicklungskosten (Inflationsbereinigt): 67,5 Millionen Euro

Metal Gear Solid V: The Phantom Pain - LAUNCH TRAILER

Platz 08 – Defiance

Release: 2013
Entwicklungskosten (Inflationsbereinigt): 68,3 Millionen Euro

Platz 07 – Red Dead Redemption

Release: 2010
Entwicklungskosten (Inflationsbereinigt): 82,5 Millionen Euro

Red Dead Redemption Official Launch Trailer

Platz 06 – Too Human

Release: 2008
Entwicklungskosten (Inflationsbereinigt): 92,5 Millionen Euro

Platz 05 – Grand Theft Auto IV

Release: 2008
Entwicklungskosten (Inflationsbereinigt): 92,5 Millionen Euro

Grand Theft Auto IV - Trailer #2

Platz 04 – Max Payne 3

Release: 2012
Entwicklungskosten (Inflationsbereinigt): 91,7 Millionen Euro

Max Payne 3 - Official Launch Trailer

Platz 03 – Grand Theft Auto V

Release: 2013
Entwicklungskosten (Inflationsbereinigt): 118,3 Millionen Euro

Platz 02 – Destiny

Release: 2014
Entwicklungskosten (Inflationsbereinigt): 119,2 Millionen Euro

Official Destiny - Launch Gameplay Trailer

Platz 01 – Star Wars: The Old Republic

Release: 2011
Entwicklungskosten (Inflationsbereinigt): 177,5 Millionen Euro

STAR WARS™: The Old Republic™ - Join the Fight - Comic-con 2011

So. Und jetzt mal Hand auf’s Herz:
Wieviele Spiele, die in dieser Top 10 sind, hättet ihr vorher tatsächlich hier einsortiert?
Bei mir waren es um ehrlich zu sein: Bei mir waren es fünf Stück.

Schreibt in die Kommentare, wie viele ihr auf dem Zettel hattet. Und von welchen Games ihr eine Top 10-Platzierung erwartet hättet. Freue mich auf Eure Antworten.

Kommentare
 
Kommentiere »

 
  • MonkeyHead
    22. September 2017 at 16:54

    Das passt vielleicht nicht so ganz in eine Top 10, aber ich würde es ja auch mal ganz interessant finden,woraus sich die ganzen Kosten für ein Spiel ergeben.


  • 23. September 2017 at 13:28

    In der Top 10 sind lediglich die Entwicklungskosten aufgeführt.
    Da ist halt alles drin, was dazu gehört. Personalkosten, Lizenzen…

    Der Gesamt-Etat bei Destiny zum Beispiel liegt besonders mit Marketing-Kosten und dem ganzen anderen Gesumse wie Logistik, PR, Produktion (also der physischen Spiele für den Handel) bei unglaublichen 429 Millionen Euro. Das finde ich schon sehr krass. mit 429 Millionen Euro, könnte man eine zehnköpfige Redaktion über 700 Jahre in Vollzeit beschäftigen…


Du musst eingeloggt sein zum kommentieren