Reviews
0 Kommentare

SpongeBob Squarepants: The Cosmic Shake – gamescom 2022

von am 9. September 2022
 

Lesezeit: 3 MinutenDer gelbe Schwamm und seine Freunde sind für viele ein altbekanntes Gesicht. Auch wenn mich der Humor der Serie in den letzten Jahren nicht mehr so sehr abgeholt hat wie früher, konnte ich mir THQ Nordics Schwamm-Action auf der gamescom 2022 nicht entgehen lassen. Als Fan der ersten Stunde war ich natürlich gespannt, was mich im neuesten SpongeBob-Videospiel-Abenteuer so erwartet. Darum hier mein kleiner, aber feiner Einblick in SpongeBob Squarepants: The Cosmic Shake.


SpongeBob SquarePants: The Cosmic Shake | Showcase Trailer 2022


Durcheinander in Bikini Bottom

Jeder, der SpongeBob kennt, weiß, das wenn der Schwamm und sein Seestern-Kollege Patrick etwas unternehmen, das Chaos meistens nicht weit entfernt ist. So auch hier. Nachdem die Beiden es geschafft haben, das Raum-Zeit-Kontinuum zu durchbrechen, findet sich die Welt ziemlich durcheinander wieder. Es öffnen sich Portale in andere Welten, in denen sich Ritter, Cowboys, Piraten und mehr tummeln. Doch das ist aber nicht das Einzige, was schiefgelaufen ist. Auch SpongeBobs Freunde sind in den ganzen Trubel hineingeraten. So finden sich Thaddeus, Mr. Krabs und Co. in den “Wunschwelten” getauften Welten wieder und Patrick wird in einen Luftballon-Begleiter Ala “Ocarina of Time”-Navi verwandelt. Zusammen machen sich die beiden Blödel-Freunde auf die Mission, ihre Freunde zu retten und das Universum wieder gerade zu rücken.


Neue Moves in gewohnter Umgebung

Als spiritueller Nachfolger von SpongeBob Schwammkopf: Schlacht um Bikini Bottom – Rehydrated erkennt man das Gameplay und manche Mechaniken eindeutig wieder. Entwickler Purple Lamp Studios sammelte mit dem Vorgänger genug Erfahrung im 3D-Jump’n’Run-Genre, um ein neues SpongeBob Abenteuer zu verwirklichen. Anders als im Vorgänger, wo wir aus SpongeBob, Patrick und Sandy auswählen konnten, gibt es hier keine Auswahl an Spielfiguren. Nur der Schwammkopf steht uns zur Verfügung. Mit einer Variation an neuen Moves hat SpongeBob in The Cosmic Shake nun deutlich mehr drauf. Sein Standard-Moveset Springen, Laufen und mit seinem Quallenfischer-Netz Gegner außer Gefecht zu setzen, wurde mit neuen Moves, wie dem Gleiten oder dem Karate-Kick erweitert. In unserem Presse-Showcase haben wir dann einige davon begutachten dürfen. Die neuen Moves schaltet der gelbe Schwamm in den sieben bereisbaren Welten frei, wo diese dann auch benutzt werden, um gegen neue Gegner zu kämpfen oder um Hindernisse zu überwinden.

Liebe zum Detail

Auf den ersten Blick wirken die neuen Welten ein wenig ideenlos. Eine Cowboy-Welt oder eine Steinzeit-Welt sind nicht gerade das Epitom der Kreativität. Die Welten sind aber gefüllt mit Referenzen zur Show, bekannten Gesichtern und Witz, sodass sie dennoch gut auf den Spieler einwirken können. In der Steinzeit-Welt haben wir durch Steinzeit-SpongeBob, Patrick und Thaddeus dauerhaft das Gefühl, die entsprechende Episode auf neue Art zu erleben. Auch Interaktionen mit Begleiter-Ballon-Patrick, welcher im Übrigen nicht nur labert, sondern den Spieler bei nahendem Bildschirm-Tod mit “leben-schenkenden” Unterhosen-Nachschub versorgt, sorgen für das nötige SpongeBob-Feeling. Die Synchronisation und den Soundtrack möchte sich SpongeBob Squarepants: The Cosmic Shake ebenfalls auf die Fahne schreiben. So können wir uns mit dem SpongeBob-typischen Soundtrack zudröhnen lassen und unseren Lieblingsstimmen aus der Serie horchen.

Mode für den Schwamm von Welt

Zu guter Letzt sind da noch Kostüme, die uns im Showcase näher gebracht wurden. Mit mehr als 30 einzigartigen Verkleidungen für den Schwammkopf möchten uns die Entwickler die Möglichkeit geben, als unsere liebste SpongeBob-Variante spielen zu können. Manche gehören zu den jeweiligen Leveln, manche sind geradewegs Referenzen zu Fernseh-Episoden. So sind wir im Wildwest-Level Cowboy-SpongeBob und im Movie-Setting im Karate-Outfit. Einer meiner Favoriten ist der “Thaddeus”-SpongeBob aus einer der ersten Episoden “Im Gegenteil”. Und keine Sorge, alle Kostüme sind mit In-Game-Währung freischaltbar.


Spaß für Fans

Alles in allem lässt SpongeBob Squarepants: The Cosmic Shake nicht nur das Fan-Herz ein wenig höher schlagen, auch das Gameplay hat in meinen Augen gestimmt. Die etwas veraltete Jump’n’Run-Formel wird hier und da durch neue Moves aufgewertet. Ob diese Formel gepaart mit der ordentlichen Portion SpongeBob reicht, um für einen Erfolg zu sorgen, bleibt abzuwarten. Ich für meinen Teil hatte eine Menge Spaß mit SpongeBob und dem kurzen Exkurs nach Bikini Bottom und wenn ich es richtig einschätze, die Entwickler ebenso.

Sei der Erste, der kommentiert!
 
Kommentiere »

 

Du musst eingeloggt sein zum kommentieren