Reviews
0 Kommentare

Minoria – Hexenjagd im Comicstil

von am 25. September 2018
DETAILS
 
Pluspunkte

+ toller Cel-Shading-Look
+ interessantes Setting
+ forderndes Kampfsystem

Minuspunkte

- Demo gab keinen Einblick in den Abwechslungsreichtum, daher bleibt eine gewisse Skepsis erhalten

Editor Rating
 
GAMEPLAY
9.0

 
GRAFIK
10

 
SINGLEPLAYER
9.0

 
MULTIPLAYER
0.0

 
SOUND
9.0

Gesamt-Wertung
9.0

Hover To Rate
User Rating
 
GAMEPLAY

 
GRAFIK

 
SINGLEPLAYER

 
MULTIPLAYER

 
SOUND

User-Wertung

You have rated this

Zusammenfassung
 

Minoria ist ein charmantes 2D-Action-RPG im Cel-Shading-Look. Angesiedelt während eines fiktiven Hexenkrieges, gilt es als ein Nonnenduo die bösen Hexen zu finden und besiegen, um den Frieden in der Welt zu wahren. Dazu bietet das Spiel ein forderndes und tiefgehendes Kampfsytem mit sowol Offensiv- als auch Defensivmöglichkeiten. Leider gab die Demo keinen Einblick in andere Level und ob das Spiel wirklich abwechslungsreich sein wird. Daher bleibt eine gewisse Skepsis erhalten. Dennoch verspricht das Spiel eine grandiose Unterhaltung für die Switch zu werden.

 

Auf der BitSummit Roadshow Tokyo bekamen wir erstmals die Gelegenheit das neueste Werk von Bombservice auszuprobieren, sogar noch vor der offiziellen Ankündigung. Minoria, das an die Hexenverfolgungen und Kreuzzüge des späten Mittelalters angelehnt ist, verbindet tiefgehendes Gameplay mit ansprechender Cel-Shading-Optik. Ob diese Kombination ein magisches Ergebnis erzeugt oder sich selbst übernimmt, erfahrt ihr hier.

Minoria ist während des fiktiven vierten Hexenkrieges angesetzt, einer Zeit, in der die Kirche auf der einen Seite und die angeklagten Hexen auf der anderen Seite stehen. Das Nonnenduo Semilla und Fran macht sich nun im Auftrag der Heiligkeit auf den Weg das Böse auszumerzen und die Bevölkerung von den Versuchungen und Flüchen der Hexen zu bewahren.

Im Bezug auf das Spielprinzip ist Minoria ein klassissches 2D-Action-RPG ähnlich wie beispielsweise Salt and Sanctuary. Mit eurer Spielfigur müsst ihr verschiedene Dungeons bereisen, Geheimnisse lüften, kleine Puzzle lösen und vor allem überleben. Gerade das ist teilweise leichter gesagt als getan, denn das Kampfsystem von Minoria ist sehr tiefgehend. Ausweichen und Parieren, sind ähnlich wie in einem Souls-Spiel das A und O, um eine Chance gegen die Gegnerhorden zu haben. Dazu kommt noch der geschickte Umgang mit Heilungs- und Offensivmagie. Nach und nach erlernt ihr zudem immer neue Spezialfähigkeiten, die euch auf eurer Reise ebenfalls weiterhelfen und unerlässlich für das Überleben sind.

Wie oben bereits erwähnt, ist ein großer Pluspunkt von Minoria der tolle Cel-Shading-Look. Trotz der düsteren Atmosphäre einer Welt im Kriegszustand und dunkler Mächte, sorgen die Kombination aus handgezeichneten 2D-Hintergründen, mit Cel-Shading-Figuren für einen charmanten Mix. Gerade diese Kombination sorgt für einen gewissen Anreiz den Titel zu spielen.

Trotz der extrem kurzen Zeit mit Minoria und dem Versagen gegen den Endboss war der Ersteindruck des Spiels durchweg positiv. Der Artstyle gefällt, genau wie das generelle Setting. Dazu kommt ein spannendes und forderndes Kampfsystem, mit einigen Individualisierungsmöglichkeiten. Solltet ihr keine Probleme mit Cel-Shading-Spielen haben und Lust auf ein spannendes 2D-Action-RPG haben, behaltet Minoria definitiv im Auge.

Minoria soll 2019 für PC und Switch erscheinen.

Sei der Erste, der kommentiert!
 
Kommentiere »

 

Kommentiere 

GAMEPLAY

GRAFIK

SINGLEPLAYER

MULTIPLAYER

SOUND