Non-Reviews
0 Kommentare

Gaming-News-Übersicht – 13. Kalenderwoche 2021

von am 4. April 2021
 

Lesezeit: 3 MinutenIn unserer neuen Rubrik, der Gaming-News-Übersicht, fassen wir die – aus unserer Sicht – wichtigsten Gaming-News der Woche zusammen. Inklusive “Trailer der Woche” und dem “Fanden wir richtig geil”, sowie dem bösen Bruder, dem “Fanden wir nicht so geil”! Diese Woche gibt es Neuigkeiten zu den großen Events des Jahres. Auch im Hause Square Enix hat es eine Neuerung gegeben und da der Deutsche Computerspielpreis immer näher rückt, zeigen wir euch kurz wo es die Nominierten und Kategorien zu sehen gibt. Und natürlich ist noch eine ganze Menge mehr passiert. Hier unsere Zusammenfassung!

1. News: E3, TGS und PAX: Online statt großes Live-Event

Erst letztens haben wir über die gamescom 2021 und die Pläne einer Hybridveranstaltung berichtet. Diese Woche haben weitere große Eventveranstalter ihre Pläne für dieses Jahr preisgegeben. Allen voran die Tokyo Game Show, die nach letztem Stand nur begrenzt Besuchermesse sein möchte. So werden vor Ort nur Termine für Demos und Interviews für Presse- und Branchenvertreter durchgeführt. Dennoch soll die Messe so wie letztes Jahr vom 30. September bis zum 3. Oktober online stattfinden.

Daran orientiert haben sich auch die E3 und die PAX-East. Veranstalter ESA gab bekannt, dass die E3 ausschließlich online und ohne Kosten für die Zuschauer ausgeführt wird.

Normalerweise in Boston ausgetragen, wird die PAX-East dieses Jahr erst gar nicht starten. Anstelle dessen wird das Event ebenfalls nur online stattfinden. So wird vom 15. Bis 18. Juli die PAX-Online stattfinden. Die Pläne für die PAX-West und weitere PAX-Events im September und Oktober sollen aber vorerst weiter bestehen bleiben.

2. News: Square Enix: Zusammenschluss für mehr Qualität

Mit gebündelten Kräften möchte Square Enix anscheinend die neue Generation an Games angehen. So kündigte der japanische Entwickler an, dass sich von nun an die “Visual Works Division” mit der “Image Arts Division” zusammenschließt und die Square Enix “Image Studio Division” bildet.

Die “Visual Works Division” war in den letzten Jahren in viele Titel eingespannt und war dort unter anderem für Zwischensequenzen am Werk. Mit ihrer “Image Arts Division” tüftelte Square Enix zuletzt an neuen High-Quality-Grafiken für kommende Titel.

Mit der Zusammenlegung der beiden Divisionen soll eine noch höhere Qualität erreicht werden und damit für bevorstehende Titel wie Final Fantasy XVI und Forsaken gearbeitet werden. Natürlich wird auch die neue Konsolengeneration damit etwas zu tun haben. Da freut man sich doch auf künftige Square Enix-Titel

3. News: Deutscher Computerspielpreis: Nominierte sind bekannt

Der Deutsche Computerspielpreis steht am 13. April so gut wie vor der Tür. Diese Woche wurden die Nominierungen preisgegeben. Unter anderem sind auf dieser Liste die Nominierten für das “Beste Deutsche Spiel” wie Cloudpunk, Desperados 3 und Iron Harvest.

Auch Nachwuchspreise und Preise für das beste Serious-Game werden vergeben. So auch, das von Toukana Interactive entwickelte, Dorfromantik, das erst vor Kurzem an Beliebtheit gewann und für gleich drei Kategorien nominiert ist. Abgestimmt wird über die Gewinner der Preise innerhalb mehrerer Fachjurys. Verkündet werden die Gewinner am 13. April bei der Preisverleihung. Leider gibt es nur eine Möglichkeit für euch mit abzustimmen, und zwar für “Spielerin/Spieler des Jahres“.

Trailer der Woche: Resident Evil Village

Okay, ein bißche gefudelt haben wir diese Woche schon beim Trailer der Woche. Denn fairer Weise ist das gar kein Trailer, sondern eine allererste Gameplay-Strecke der PS4-Pro-Version des Spiels, mit einer Länge von fünf Minuten, zu Resident Evil Village. Aber ganz ehrlich: Die machen schon richtig Bock auf mehr. Vorhang auf:

Resident Evil Village: First-Ever PS4 Pro Gameplay (4K) - IGN First


Fanden wir richtig geil

Mithilfe der Unreal-Engine haben Fans schon öfter Games wie Ocarina of Time oder Tomb Raider 2 aufpoliert. Jetzt ist ein weiterer Klassiker dran. Die Rede ist hier von einem Fan-Remake-Video von Star Wars: Dark Forces. Der erste Teil der Jedi Knight-Saga kam 1995 für MS-DOS auf den Markt und begeisterte die Star Wars-Fans. Anders als FPS-Urvater Doom, kam Dark Forces mit einigen Neuerungen wie einer freien Kamera-Steuerung oder der Möglichkeit zu springen daher.

Hinter dem Video steckt das Team Shadow Art Games, die den ersten Level des Klassikers neues Leben eingehaucht haben. Das Fan-Remake schaut für mich (Sebastian) einfach klasse aus. Der Mix aus altem Feeling mit neuer Engine hat mich sofort gebannt und gefreut. Natürlich möchten wir euch das Video nicht vorenthalten. Das Video findet ihr hier.

Fanden wir nicht so geil

Eine lange Zeit lief es in der Öffentlichkeit ja nicht so gut für CD Projekt und Cyberpunk 2077. Jetzt haben sich die Entwickler von The Witcher und Co. etwas Neues einfallen lassen. Die großen Pläne Cyberpunk 2077 einen Online-Multiplayer im Stile von GTA:Online zu verpassen, wurden auf Eis gelegt. Das Multiplayer-Game sollte nicht nur ein Modus des Hauptspiels sein, sondern eine eigenständige Erfahrung. So wollen es die Entwickler in Sachen Mehrspieler-Erfahrungen lieber langsam angehen lassen.

Das neue Ziel sei es, in all’ ihren Titeln einen Multiplayer-Aspekt einzubauen. Das Team von CD Projekt möchte aber auch nicht zu viel von ihren Plänen verraten, es seien aber schon “sehr starke Ideen und Prototypen” in den Köpfen der Entwickler. Dass sie an ihrer Kommunikation arbeiten wollen, hat das polnische Unternehmen ja bereits angekündigt. Wir dürfen also trotzdem weiterhin gespannt sein.

Sei der Erste, der kommentiert!
 
Kommentiere »

 

Du musst eingeloggt sein zum kommentieren