Non-Reviews
0 Kommentare

Comics der Woche – Shut up and take my rupees

von am 28. Februar 2022
 

Lesezeit: 2 MinutenDie vergangene Woche war geprägt von großen Ereignissen, sowohl auf globaler politischer Ebene als auch in unserem Videospielkosmos. Da diese Artikelreihe nicht der richtige Ort ist, um das erste Themenfeld zu behandeln, wollen wir uns jetzt eher auf die Videospiele und ein kleines bisschen Ablenkung konzentrieren. Immerhin muss es ja auch noch Zufluchtsorte geben, an denen wir an etwas anderes denken können. Und wir alle wissen, dass Videospiele da am besten helfen, genau wie unsere Comics der Woche.

Letzte Woche war es endlich so weit und Elden Ring erschien. Der neueste Streich von FromSoftware wurde von vielen Fans als eine Art Heiliger Gral erwartet und dementsprechend gefeiert. Mit einem Blick auf die Wertungen der Presse scheint das auch der Fall zu sein. Selbst in meinem persönlichen Umfeld wurde der Großteil der Leute von der Elden-Ring-Welle mitgerissen. Collector’s Editionen, Vorbestellungen und genereller Hype waren da an der Tagesordnung. Und wenn das nicht mal ein schönes Gefühl auslöst, dass so viele gemeinsam und vorfreudig auf ein Spiel warten, dann weiß ich auch nicht. Auch der folgende Comic von Nerf NOW!! handelt von Elden Ring und der unaushaltbaren Vorfreude mancher Fans.

KiwiRing-Comics
Quelle: Nerf NOW!!

Das Inventar in Rollenspielen ist häufig etwas Magisches. Nicht etwa, weil es im wahrsten Sinne des Wortes verzaubert ist, sondern weil es teilweise unendlich Ressourcen und Gegenstände halten kann, ohne dass die Spielfigur davon beeinflusst wird. Zwölf Schwerter, acht Rüstungen und drölf Heiltränke? Kein Thema! Das die Endlichkeit mancher Taschen in Rollenspielen aber auch für Verwirrung sorgen können, beweist der folgende Comic von Awkward Zombie, in dem es um The Legend of Zelda geht.

NoCountryforSmallMoney-Comics
Quelle: Awkward Zombie

Sei der Erste, der kommentiert!
 
Kommentiere »

 

Du musst eingeloggt sein zum kommentieren