Non-Reviews
0 Kommentare

Comics der Woche – Cyberyey oder Cyberney

von am 7. September 2020
 

Lesezeit: 2 MinutenMit dem Ende des Sommers folgt in der Gaming-Industrie bekanntlich die beste Zeit des Jahres. Wochenlange Spiele-Releases und Top-Titel, die sich an Top-Titel reihen. Fast ein bisschen wie Weihnachten, nur auf ganz langer Sicht. Dieses Jahr wird zudem noch mal ein ganz besonderes Jahr, denn mit ein bisschen Glück stehen uns noch die Next-Gen Releases ins Haus. Was uns heute erst einmal ins Haus steht, sind zwei frische Comics der Woche. Einer zu dem ebenfalls heiß ersehnten Cyberpunk 2077 und der zweite zu einem Problem, das schon viele von uns mitgemacht haben.

Neben den neuen Konsolen erscheint dieses Jahr auch endlich das neue Spiel von CD Projekt Red, Cyberpunk 2077. Der extrem gehypte Titel verspricht augenscheinlich das Genre komplett zu definieren und etwas zu bieten, was es so noch nicht gab. Natürlich ist der Druck, der auf den Entwicklern lastet, ein enorm großer, doch genau deswegen kam es überhaupt erst zur letzten Verschiebung auf das aktuelle Datum im November. Wir für unseren Teil sind bereits sehr gespannt, können aber auch gut verstehen, wie es ein paar Zweifler inmitten der ganzen Wartenden gibt. Genau darum geht es auch im folgenden Comic von Penny Arcade.

Cybermaybe-Comics
Quelle: Penny Arcade

Unser zweiter Comic hat heute nicht mal unbedingt etwas mit Videospielen zu tun, dafür eher mit einer Situation, mit der sich sicherlich einige von uns auskennen. Die Rede ist von einem Sprung im Smartphone-Bildschirm. Insbesondere die iPhone-Besitzer und euch haben vielleicht noch mal eher mit diesem Problem zu kämpfen, aber sicher ist niemand. Ich für meinen Teil hatte bislang tatsächlich nie einen Riss im Bildschirm und habe es immer geschafft mein Smartphone anderweitig über den Jordan zu schicken, doch ich fühle mit jedem mit, der täglich auf ein paar Risse schaut. Wenn es da nur etwas gäbe, was gegen solche Gefahren helfen kann.

Crackadoodle-Comics
Quelle: Corpse Run

Sei der Erste, der kommentiert!
 
Kommentiere »

 

You must einloggen zum kommentieren