Non-Reviews
0 Kommentare

Sony zieht nach – PlayStation Classic angekündigt

von am 19. September 2018
 

Lesezeit: < 1 MinuteDer dritte Dezember wird in Sachen Videospiele hierzulande den wenigsten Gamern etwas sagen. Anders allerdings in Japan, denn da erschien im Jahre 1994 die PlayStation und der Erfolg von Sony im Konsolensektor nahm seinen Lauf. In Europa mussten wir bis zum 29. September 1995, also fast ein geschlagenes Jahr, warten, bis wir den unscheinbaren Kasten regulär im Handel erwerben konnten. Der Rest dürfte Geschichte sein.
Somit feiert die PlayStation in 2019 ihren 25. Geburtstag. Allerdings scheint man in Japan entweder nicht warten zu wollen, oder man hat zu diesem Termin andere Pläne (Playstation 5?). Und somit erscheint also statt dessen am 24. Jubeltag der der Konsole die sogenannte PlayStation Classic.

PlayStation Classic – klein aber Oho!

Man kann über Nintendo sagen was man möchte, aber in Sachen Innovation und pfiffiger Ideen waren sie schon immer etwas vor den anderen Herstellern. Mit dem NES und dem SNES Mini, konnte man sehr gute Zahlen einfahren und weitere Miniatur-Retro-Systeme sind nicht ausgeschlossen. Dementsprechend war es also nur eine Frage der Zeit bis die anderen Größen der Branche nachziehen. Den ersten Schritt macht Sony mit der PlayStation Classic.

Die Konsole ist ca. 45 % kleiner das Original von 1994 hält sich aber an dessen Design. Auch die Controller werden identisch sein. Das Videosignal wird allerdings nicht mehr per Scart oder RGB, sondern modern mit HDMI ausgegeben. Der Mini-Konsole werden zwei Controller beiliegen, um Mehrspielertitel auch zu zweit genießen zu können.

Die Neuauflage der Konsole wird mit 20 vorinstallierten Kultspielen geliefert, darunter Final Fantasy VII, Jumping Flash, Ridge Racer Type 4, Tekken 3 und Wild Arms. Der Kostenpunkt für das System wird bei 99 Euro liegen.

Sei der Erste, der kommentiert!
 
Kommentiere »

 

You must einloggen zum kommentieren