Non-Reviews
0 Kommentare

Gaming-News-Übersicht – 40. Kalenderwoche 2021

von am 10. Oktober 2021
 

Lesezeit: 4 MinutenIn unserer Rubrik “Gaming-News-Übersicht”, fassen wir die – aus unserer Sicht – wichtigsten Gaming-News der Woche zusammen. Inklusive “Trailer der Woche”, den “Ankündigungen der Woche” und dem “Fanden wir richtig geil”. Dieses Mal geht es um Bloodborne-Schöpfer Masaaki Yamagiwa, das neue Projekt von Jade Raymond und Haven Entertainment, ein neues Inklusions-Feature von Microsoft und vieles mehr. Hier ist unser Überblick!

1. News:

Team Ninja bekommt Unterstützung von Bloodborne-Macher

(Seb) Bloodborne-Produzent Masaaki Yamagiwa ist seit dieser Woche offiziell Teil von Team Ninja, dem Studio hinter Nioh und der Ninja Gaiden-Reihe.

Diese Nachricht ließ Sony-Veteran Shuhei Yoshida mal eben in einem Twitter-Post durchrutschen, bei dem er mit Team Ninjas Fumihiko Yasuda und dem betroffenen Masaaki Yamagiwa in einer gemütlichen Runde zusammengekommen war. Yamagiwa war bis Februar 2021 Teil des Sony Interactive Entertainment Japan Studios, welches vor nicht allzu langer Zeit von Umstrukturierungen betroffen war. Aufgrund dieser Veränderungen wurde ein Großteils des Studios aufgelöst und viele Mitarbeiter wechselten die Studios oder gründeten Neue.

Neben dem Soulslike-Hit Bloodborne arbeitete Yamagiwa an weniger bekannten Titeln wie dem Survival-Action-Game Tokyo Jungle für die PS3. Für Team Ninja ist er ein großer Neuzugang, der mit seinen Erfahrungen sicherlich seinen Beitrag leisten wird. Derzeit arbeite das Studio an Stranger of Paradise: Final Fantasy Origin.

2. News:

Jade Raymond und Haven Entertainment mit ambitionierten Plänen

(Seb) In einem Interview mit GameIndustry.biz sprach Jade Raymond diese Woche über ihr neues Projekt. Ihr im März gegründetes Studio Haven Entertainment arbeitet zurzeit an einem PlayStation-exklusiven Titel, von dem bisher nur bekannt ist, das es sich um eine neue IP handeln wird. Im Sommer deutete eine Stellenausschreibung auf ein Projekt mit Multiplayer und Live-Service-Elementen hin.

Während des Interviews sprach Raymond von den Herausforderungen ein Spiel zu entwickeln, das die Leistungsfähigkeit der PS5 komplett ausnutzen wird. Dabei geht sie auch auf Spielestreaming und soziale Elemente ein. Die Pandemie habe gezeigt, wie Videospiele den Zusammenhalt stärken können. Im Verlauf des Gesprächs spricht sie auch von den Spielern und der Generation, an die sich das noch unbenannte Spiel richten wird. Es gehe um nutzergenerierte Inhalte, welche Selbstdarstellung und Individualisierungsmöglichkeiten auf “die nächste Ebene” bringen sollen.

3. News:

Microsoft und die Inklusion

(Myk) Das Thema Inklusion treibt Microsoft um. Unter dem Motto “When everone plays, we all win” hat der Redmondern Konzern bisher nicht nur den “Xbox Adaptive Controller” entwickelt. Den Oktober 2021 hat Microsoft nun zum Monat der “Gaming and Accessibility Community” erhoben und stellt zahlreiche neue Features vor, die Menschen mit Beeinträchtigungen bei ihrem Hobby Gaming unterstützen sollen. Unter anderem werden nun 20 Accessibility Features den Mitgliedern der “Xbox Accessibility Insiders League” zugänglich gemacht. Gemeint sind damit Funktionen, die für eine Barrierefreiheit sorgen sollen, wie z.B.: Input Remapping, Single Stick Gameplay oder vorgelesene Spielmenüs. Diese 20 Features werden in der Zukunft um weitere Funktionen aufgestockt werden.

Für Halo: Infinite werden die Themen Inklusion und Barrierefreiheit noch ein wenig weitergefasst. So werden die Menüs, die Einstellungsmöglichkeiten, die Eingabemöglichkeiten und das HUD des Spiels sehr viel umfangreicher individualisierbar sein, als das bisher der Fall gewesen ist. Zusammen mit Organisationen wie “Warfighter Engaged” wurden darüber hinaus Prothesen in die Gestaltungsmöglichkeiten der Spartans umgesetzt. Diese sollen ein sichtbares Zeichen für gesellschaftliche Inklusion sein und die Identifikationsmöglichkeiten für Menschen mit Prothesen stärken.

Zusätzlich bietet Microsoft über seine ELearning-Plattform einen kostenlosen Kurs über die Grundlagen von Barrierefreiheit in Videospielen an, in dem sich Entwicklerinnen und Entwickler in Modulen über Techologien und Herangehensweisen informieren und in Kontakt mit spezialisierten Communities kommen können.

Trailer der Woche: Age of Darkness: Final Stand

(Myk) Unser Trailer der Woche ist für gewöhnlich ja ein Trailer zu einem Game. So hätten zum Beispiel der “Launch Accolade Trailer” zu Far Cry 6 oder der “Character Introduction Trailer” zu The Dark Pictures Anthology: House of Ashes hier einen Platz verdient. Und dann dachte ich darüber nach, die Kategorie ein wenig weiter zu fassen, denn ein Film, der auf einem Videospiel basiert, passt ja auch irgendwie hierhin. Und obwohl mir der Ausblick auf Resident Evil: Welcome to Raccoon City im “Official Trailer” verrückter Weise gut gefiel, habe ich mich dann doch für den “Official Early Access Trailer” zu Age of Darkness: Final Stand entschieden. Schon alleine schon wegen seiner verdammt schicken Düster-Note… Seht selbst:

Age of Darkness: Final Stand - Official Early Access Trailer


Fanden wir richtig geil

(Seb) Für Fans des hektischen Multiplayer-Titels Overcooked erscheint Ende Oktober Witchtatstic. Wo wir in Overcooked leckere Gerichte in kürzester Zeit zusammenstellen mussten, geht es in Witchtastic um das Brauen von Zaubertränken. Dabei soll es genau so hektisch zugehen. Mit neuen Mechaniken wie dem Reiten eines Besens und einer großen Auswahl an Zutaten soll das Spiel sich von der Inspiration abheben. Witchtastic wird neben dem 2-4 Spieler Couch- und Online-Koop-Modus auch eine Singleplayer-Kampagne haben. Die Verantwortlichen der verrückten Tränke-Brauerei sind Application Systems Heidelberg und das Heidelberger Studio Red Fur Games. Die Produktion wird damit das Debüt der deutschen Entwickler. Das Setting, das Sammeln von Zutaten und das Brauen von Tränken könnte eine willkommene Abwechslung werden, auf die wir gespannt sind.

Ankündigungen der Woche

(Seb) Eine GTA-Collection wurde schon seit Längerem diskutiert. Die Gerüchte der letzten Zeit wurden nun bestätigt. Rockstar kündigte im Zuge des zwanzigsten Geburtstags von GTA III die Grand Theft Auto – The Trilogy – Definitive Edition an. In der Sammlung enthalten sind GTA III, GTA: Vice City und GTA: San Andreas. Alle Spiele sollen grafisch aufgehübscht und mit moderneren Gameplay-Anpassungen überarbeitet werden. Mehr Informationen sollen nächste Woche veröffentlicht werden. Weitere Sammlungen könnten im kommenden Jahr für Nintendo Switch-Nutzer interessant werden. In einem Super Smash Bros. Ultimate-Showcase für den letzten DLC-Charakter Sora aus Kingdom Hearts erwähnte Masahiro Sakurai nebenbei das auch die Kingdom Hearts-Spiele nun endlich für die Switch erscheinen. Insgesamt zehn Spiele sollen auf der Hybrid-Konsole landen. Beim Abenteuer mit Sora, Mickey Maus und Co. handelt es sich aber um Cloud-Versionen, für die eine gute Internetverbindung unerlässlich ist.
Sei der Erste, der kommentiert!
 
Kommentiere »

 

Du musst eingeloggt sein zum kommentieren