Non-Reviews
0 Kommentare

Gaming-News-Übersicht – 39. Kalenderwoche 2021

von am 4. Oktober 2021
 

Lesezeit: 3 MinutenIn unserer Rubrik “Gaming-News-Übersicht”, fassen wir die – aus unserer Sicht – wichtigsten Gaming-News der Woche zusammen. Inklusive “Trailer der Woche”, dem “Gerücht der Woche” und dem “Fanden wir nicht so geil”. Dieses Mal geht es um die Übernahme von Bluepoint Games durch Sony IE, einem Datum für die The Game Awards 2021, Gerüchten zu mehreren Konami-Revivals und vieles mehr. Hier ist unser Überblick!

1. News:

Sony IE – Bluepoint gehört jetzt auch dazu

(Seb) Nach vielen Gerüchten und anderen Übernahmen ist diese Woche schlussendlich Bluepoint Games zur Sony IE-Familie gestoßen. Das amerikanische Studio ist vor allem bekannt für Ports, Remaster und Remakes von Spielen wie Uncharted: The Nathan Drake Collection oder Shadow of the Colossus für die PS4. Zuletzt waren sie verantwortlich für das Demon’s Souls-Remake.

Nach der Übernahme stellen sich viele Spieler nun die Frage, woran das Studio als Nächstes arbeitet. In letzter Zeit tauchten immer wieder Gerüchte zu der Wiederbelebung des Metal Gear-Franchise auf. Bluepoint selbst gibt an, dass sie sich einer neuen Herausforderung stellen und weder an Remakes oder Remastern arbeiten. Stattdessen soll eine eigene Marke entstehen. Bluepoint-Gründer Marco Trush verrät in einem Interview, dass das Team mit einer durchschnittlichen Erfahrung von 15 Jahren mehr als bereit sei, sich auf ein eigenes Projekt zu stürzen. Die ersten Blicke auf dieses Projekt dürften vermutlich noch ein wenig auf sich warten lassen.

2. News:

Tokyo Game Show 2021 – Die Messe bis jetzt

(Seb) Interessiert man sich weniger für japanische Spiele, geht die Tokyo Game Show zumeist ein wenig unter. Für Fans wurde dieses Jahr aber schon das eine oder andere angekündigt (bis jetzt!).

Könnt ihr euch noch an den Reveal-Trailer von Strangers Paradise: Final Fantasy Origin auf der E3 2021 erinnern. Chaos! Während der Square Enix-Präsentation wurden neue Trailer mitsamt Release-Datum am 18. März 2022 gezeigt. Dazu kamen weitere Trailer zu Final Fantasy VII: The First Soldier, Triangle Strategy und der Announcement-Trailer zu Dungeon Encounters. Einem recht minimalistisch gehaltenen neuen RPG, in dem man… nun ja… Dungeons erkundet.

Auch Sega, Koei Tecmo und Capcom zeigten Neues aus Ihrer Spiele-Palette. Ebenso wurden viele Indie-Titel dem Publikum präsentiert. Mit nichts Neuem aber dennoch großen Neuigkeiten kam Microsoft daher. Der westliche Konzern bringt nicht nur “Xbox Cloud Gaming” nach Japan, sondern plant ebenfalls die Lokalisierung von Spielen wie Starfield.

3. News:

The Game Awards 2021 – Termin steht fest

(Seb) Der Termin für die diesjährigen Game Awards steht fest. Die Veranstaltung soll demnach am 09. Dezember 2021 live aus dem Microsoft-Theater in Los Angeles übertragen werden. Komplett mit Publikum und allem, was dazugehört.

So wie in den letzten Jahren, kann man neben der eigentlichen Preisverleihung auch hier wieder die eine oder andere Neuigkeit und Premiere erwarten. Letztes Jahr waren mit Perfect Dark und dem neuen, noch unbetitelten Mass Effect echte Knaller mit von der Partie. Was uns dieses Jahr erwartet, ist zwar mit noch keinem Wort bekannt, Brancheninsider Jeff Grubb möchte aber von einem Auftritt von Senua´s Sacrifice: Hellblade 2 erfahren haben.

Moderiert wird das Ganze natürlich wieder von Geoff Keighley. Unterstützung bekam er zuvor von prominenten Gesichtern wie Christopher Nolan oder Keanu Reeves. Wer dieses Mal mit dabei sein wird, ist noch nicht bekannt. Sicher ist, das wir in den nächsten Monaten mit weiteren Info-Happen gefüttert werden.

Trailer der Woche: Back 4 Blood

(Myk) Das war eine eher ruhige Woche in Sachen Trailer. Klar, war da der “Gameplay Reveal + Extended Cinematic Trailer” zu Gungrave G.O.R.E und natürlich auch der “Release Date Trailer” zu Stranger of Paradise: Final Fantasy Origin, aber mein persönlicher Trailer der Woche ist:

Back 4 Blood - Launch Trailer


Fanden wir nicht so geil

(Seb) Das wir nicht immer alles wissen, was ein Entwicklerstudio so vorhat, ist klar wie Kloßbrühe. Manchmal wissen wir auch nur einen Bruchteil von dem, was vor sich geht. Im Falle von Paradox Interactive ist bekannt, das sich gleich mehrere Titel in der Entwicklung befinden. Davon sind vier auch namentlich bekannt. Da hätten wir einmal Victoria 3, die Konsolen-Version von Crusader Kings 3, eine Shadowrun-Trilogie und Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2. Diese Woche wurde allerdings bekannt gegeben, dass die Produktion von mehreren unangekündigten Spielen eingestellt werden soll. Damit möchte das Unternehmen, die Produktion auf die Kernbereiche konzentrieren. Kurzum sollen die Strategie- und Management-Spiele, die Paradox Interactive zum Erfolg verholfen haben, mehr im Zentrum stehen. Um welche unangekündigten Spiele es sich handelt, wollte niemand verraten. Ob die Spiele für immer verschwinden oder Informationen dazu nach oben getragen werden, bleibt abzuwarten.

Gerücht der Woche

(Seb) Diese Woche wird es ziemlich wild in der Gerüchteküche. Die VGC berichtete das Konami gleich mehrere ihrer prominentesten Marke wiederbeleben möchte. Interessant ist, das neben VGC auch Eurogamer und Gematsu den Gerüchten Rücken stärken. Genau handelt es sich bei den Marken um das Metal Gear-Franchise, Castlevania und Silent Hill. Also schon ziemliche Top-Player in der Gaming-Branche. So heißt es, dass Castlevania als Reimagining wiederkehren soll. Was das genau heißt, ist nicht bekannt. Verantwortlich soll hier Konami selbst mit Hilfe externe Studios sein. Im Falle von Metal Gear soll sich Entwicklerstudio Virtous eines Remakes des beliebten Metal Gear Solids annehmen. Zuvor wurde in Gerüchten immer wieder Bluepoint genannt. Letzter im Bunde ist Silent Hill. Hier sollen Sony IE und Kojima Productions für den Horror-Klassiker verantwortlich sein. Wo eine Partnerschaft mit Sony IE nicht verwerflich wirkt, ist ein Team-Up mit Kojima und Konami doch mehr als merkwürdig.
Sei der Erste, der kommentiert!
 
Kommentiere »

 

Du musst eingeloggt sein zum kommentieren