Non-Reviews
0 Kommentare

Gaming-News-Übersicht – 14. Kalenderwoche 2022

von am 10. April 2022
 

Lesezeit: 2 MinutenWir fassen in unserer “Gaming-News-Übersicht” die – unserer Meinung nach – wichtigsten Gaming-News der Woche zusammen. Diese Woche haben wir für euch News zu interessanten Gaming-Peripherie-Daten, eine unerwartete Kooperation zwischen Rockstar Games und Remedy Entertainment und tiefgreifenden Veränderungen bei Wargaming. Und wie immer mit dabei: der “Trailer der Woche”.

1. News:

Über 70% der Spielenden nutzen Controller

(Myk) Seit 2019 erhebt Newzoo.com Daten von tausenden Spielerinnen und Spielern aus Deutschland, den USA, Frankreich, Schweden und dem UK über die Verbreitung von Gaming-Peripherie, zum Beispiel von Headsets oder Controllern.

Der Service Statista hat diese Daten nun ausgewertet und in eine Infografik gepackt:

©statista.com

©statista.com

Ablesen lässt sich daraus, dass es nach einem leichten Einbruch 2020 wieder deutliche Zuwächse bei Controllern, Headsets, Mäusen und Keyboards gegeben hat. Ob dafür allein die weltweite Corona-Krise und die damit verbundenen Kontaktbeschränkungen und Lockdowns verantwortlich gemacht werden können, lässt sich dagegen leider nur vermuten.

2. News:

Wargaming verlässt Belarus und Russland

(Myk) Wargaming – mit heutigem Firmensitz in Nikosia, Zypern – hat in Folge des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine weitreichende und einschneidende Veränderungen bekannt gegeben. Das ursprünglich in Belarus gegründete Unternehmen schließt nicht nur das Studio in der belarussischen Hauptstadt Minsk mit sofortiger Wirkung, sondern überträgt das gesamte Russland- und Belarus-Geschäft auf das ehemalige Tochterunternehmen Lesta Studio in St. Petersburg. Das hatte Wargaming 2011 aufgekauft und nun aus dem Konzern ausgegliedert. Alle Geschäfte in Russland und Belarus laufen nun über das unabhängige Unternehmen Lesta Studio.

“Wargaming wird weder heute noch in Zukunft von diesem Prozess profitieren. Im Gegenteil – Wargaming erwartet, dass es als direkte Folge dieser Entscheidung erhebliche Umsatzeinbußen erleiden wird.” Wargaming via Presseerklärung:

Die Ausgliederung ist bereits seit dem 31. März 2022 in Kraft getreten. Es soll zu keinen Ausfallzeiten der Live-Services in diesem Übergabeprozess kommen. Den Angestellten in Minsk werde Hilfe angeboten.

3. News:

Remakes zu Max Payne 1 und Max Payne 2

(Myk) Rockstar Games und Remedy Entertainment haben diese Woche bekannt gegeben, dass sie sich auf die Arbeit an Remakes zu Max Payne und Max Payne 2: The Fall of Max Payne verständigt haben.

Die Marke “Max Payne” liegt bei Rockstar Games, die beiden ersten Spiele der Reihe wurden vom finnischen Studios Remedy Entertainment produziert, den dritten Ableger nahm Rockstar Games dann selbst in die Hand. Dem “Development Agreement” nach sollen beide Spiele als ein Titel in Remedys eigener “Northlight Engine” entwickelt werden. Veröffentlichung ist für PC, PS5 und Xbox Series X|S vorgesehen. Einen Termin dafür gibt es natürlich noch nicht zu verkünden.

Trailer der Woche: Vampire: The Masquerade Swansong

(Myk) Eine neue Woche, ist wie ein neues Leben, schalalalalala. Ja, ich drehe durch. Gefühlt rotiert mein Gehirn seit vier Wochen im Dauerarbeitsmodus, da wird man schon mal bekloppt. Zum Glück gab es diese Woche mal nicht so viele neue, schicke Trailer, sondern nur eine entspannte Handvoll. Zum Beispiel den “Tunnels of Terror Trailer” zu Back 4 Blood. Oder den – quasi in letzter Sekunde eingetroffenen – “ANNOUNCEMENT TRAILER” zu Kingdom Hearts 20th Anniversary. Aber der “The Night Has Come”-Trailer zu Vampire: The Masquerade Swansong hat sie dann doch alle hinter sich gelassen:

VTM - Swansong | "The Night Has Come" Vorbestellungs-Trailer


Sei der Erste, der kommentiert!
 
Kommentiere »

 

Du musst eingeloggt sein zum kommentieren