Non-Reviews
0 Kommentare

Gaming-News-Übersicht – 10. Kalenderwoche 2021

von am 14. März 2021
 

Lesezeit: 4 MinutenIn unserer neuen Rubrik, Gaming-News-Übersicht, fassen wir die – aus unserer Sicht – wichtigsten Gaming-News der Woche zusammen. Inklusive “Trailer der Woche” und dem “Fanden wir richtig geil”, sowie dem bösen Bruder, dem “Fanden wir nicht so geil”! Diese Woche steht vor allem das Bethesda-Microsoft-Roundtable im Fokus. Aber natürlich gab es mit den neuen Singleplayer-Inhalten für Fortnite, sowie den neuerlichen Gerüchten um Elden Ring noch weitere interessante Themen. Und natürlich ist noch eine ganze Menge mehr passiert. Hier unsere Zusammenfassung!

1. News: Bethesdas Roundtable: Zukunft mit Microsoft

Am Donnerstag trafen sich mehrere Microsoft – und Bethesda-Persönlichkeiten zu einer Diskussionsrunde. Unter anderem sprachen Pete Hines, Phil Spencer und Todd Howard über die Zukunft von Bethesda und Co. Die nun erfolgreiche Übernahme von ZeniMax Media ist laut Spencer der nächste Schritt, ein branchenführendes Team aus erstklassigen First-Party-Studios aufzubauen. Was allerdings geschieht mit den ehemaligen ZeniMax-Marken wie Bethesda oder id Software? Microsoft wird weiterhin in bestehende Marken auch auf anderen Plattformen investieren. Auch die Konsolen-Exklusivität von beispielsweise Deathloop für die PlayStation oder anderer schon angekündigter Titel soll bestehen bleiben.

Langfristig betont Spencer aber auch, dass die meisten Titel in den Xbox Game Pass integriert werden und somit zumindest “zuerst” oder in “besserer Form” auf Microsoft-Produkten erscheinen. Von großen anstehenden Titeln wie The Elder Scrolls 6 oder Starfield wollte der Xbox-Chef aber nicht sprechen. Es bleibt somit abzuwarten, wie sich diese Xbox- oder eher Microsoft-Exklusivität bemerkbar macht.

2. News: Fortnite mit neuen Singleplayer Inhalten

Zu Beginn war der Battle-Royale-Shooter Fortnite eine PVE-Erfahrung mit Zombies und Burgenbau. Davon gab es aber schon lange nichts mehr Neues zu sehen. Das soll sich nun ändern. Denn Fortnite will zu den Ursprüngen zurückkehren und neuen Singleplayer-Content bieten. Nun wurde bekannt gegeben, dass die fünfte Saison von Fortnite am 16. März 2021 mit einer Abschluss-Mission enden wird.

Fortnite und Story-Content? Auch wenn es bei einer Battle-Royale-Schlacht wenig um Story geht, so gibt es doch die bestehende Welt und immer mal wieder kleine Stücke von Lore. Das Epic Games weiß, wie sie eine Saison zu Ende bringen, stellten sie schon mit dem Ende der dritten Saison unter Beweis. Dort schlug ein riesiger Meteorit auf der Map ein und formte damit neue Orte auf der Karte. Millionen Spieler konnten live dabei sein. Es besteht also kaum ein Zweifel, dass auch das Ende der vierten Saison interessant ausfallen wird.

3. News: Elden Ring-Reveal: Doch nicht im März?

Auf einen richtigen Gameplay-Reveal des Soulslike-Rollenspiels Elden Ring warten wir ja schon etwas länger. So sollte es nach einigen Gerüchten schon im März neues Material zu sehen geben. Hier sollte niemand Geringeres als Game of Thrones-Autor George R.R. Martin zusammen mit FromSoftware Informationen zum Spiel präsentieren. Die Hinweise verdichteten sich, als aus dem Nichts ein Leak in Form eines abgefilmten Videos auftauchte. Nun meldet sich Branchen-Insider Jeff Grubb zu Wort, der behauptet, dass aufgrund dieses Leaks kein Reveal für Elden Ring in naher Zukunft zu erwarten sei. Bandai Namco werde zuerst ihr Loch stopfen, bevor neue Informationen nach außen dringen können. Weiter geht er allerdings davon aus, dass einem E3-Reveal im Juni nichts im Wege stehen würde. Ob wir in der nächsten Zeit Infos zu Elden Ring sehen werden oder doch erst im Juni? Bis wir unsere Neugier endlich stillen können, wird also noch ein bisschen Zeit vergehen.

Trailer der Woche: Teenage Mutant Ninja Turtles: Shredders Revenge

Okay Leute! Der Trailer der Woche ist so voll Retro-Feeling und Nostalgie-Charme, dass es raucht! Ihr mögt Beat’em Ups wie Scott Pilgrim vs. the World: The Game oder Bud Spencer & Terence Hill – Slaps And Beans? Oder habt ihr in den 90ern auch zu den Kids gehört, die von der Federmappe, über die Bettwäsche, bis hin zur Frisbee alles, aber auch wirklich ALLES aus dem Merchandise-Repertoire der Teenage Mutant Ninja Turtles hatten? Lautet die Antwort auf eine dieser Fragen “JA”, müsst ihr euch diesen Trailer zu Teenage Mutant Ninja Turtles: Shredder’s Revenge anschauen. Geht gar nicht anders!

Teenage Mutant Ninja Turtles: Shredder’s Revenge - Reveal trailer


Fanden wir nicht so geil

Sie haben Post. Leider keine Gute. In letzter Zeit kursieren im Netz Fake-Early-Access-Einladungen für Resident Evil Village. Die berüchtigten Phishing-Mails machen die Runde und auch Publisher und Entwickler Capcom macht nun darauf aufmerksam. Schon im Mai soll der nächste Resident Evil-Teil auf den Markt kommen und die Fans sind nach der veröffentlichten Demo scharf auf viele Aspekte des Spiels. So scharf, dass anscheinend Schwindler, Halunken will ich sie nennen, mit Fake-E-Mails einer Early-Access-Phase versuchen nichts ahnende Fans zu locken. Capcom rät, solche Mails gar nicht erst zu öffnen, geschweige denn etwas herunterzuladen. Zurzeit seien neben der Demo noch keinerlei persönliche Zugänge oder Beta-Einladungen ausgehändigt worden. Das Ganze ist also Quatsch mit Soße. Ob nun “Umbrella” dahintersteckt und wir uns alle mit irgendwas infizieren sollen, ist zwar unklar, aber sicher ist, solltet Ihr so eine Mail bekommen haben, öffnet sie nicht und löscht sie einfach sofort.

Fanden wir richtig geil

Anfang 2020 präsentierte THQ Nordic einen ersten Prototypen zu einem Remake des Rollenspiel-Klassikers Gothic. Spielende hatten Gelegenheit ihre Meinung zu diesem Prototypen niederzuschreiben. Diese Meinungen sollten in die Arbeit am Gothic-Remake einfließen. Seitdem ist es ziemlich ruhig um dieses Projekt geworden. Wie THQ Nordic nun bekannt gab, wird aber fleissig daran gearbeitet. Und zwar beim 2020 gegründeten Entwickler Alkimia Interactive in Barcelona. Das Team soll sich zukünftig vor allem um Rollenspiele kümmern. Vom ursprünglichen Gothic aus dem Jahre 2001 bleibt technisch wohl nicht mehr viel erhalten. Man wolle sich vor allem auf den Erhalt des Settings, der Story und der Athmosphäre konzentrieren. Und: schon bald soll neues Material veröffentlicht werden.

Sei der Erste, der kommentiert!
 
Kommentiere »

 

Du musst eingeloggt sein zum kommentieren