Specials
0 comments

Top 10 – Lieblingsspiele aus Ankes Jugend

by on 8. März 2017
 

Als mir meine Familie damals meinen ersten Game Boy in die Hand gedrückt hat, wussten sie wahrscheinlich nicht, was sie damit angerichtet hat. Ein weiterer Gamer war geboren. Ich erinnere mich noch genau, wie ich als kleines Kind planlos rumgespielt habe, weil ich für die meisten Spiele einfach zu klein war. Der Frustfaktor war deswegen umso höher. Es ging erst richtig los, als sich meine Liebe zu Pokémon entwickelte und ich die Games unbedingt spielen wollte. Dieses Gefühl als ich die rote Edition zum ersten Mal gespielt habe war einfach überwältigend. Man dachte, dass man ein echter Trainer wäre.

Wenn ich ehrlich bin, bestanden meine ersten Gamerjahre wirklich nur aus Pokémon-Spielen, bis ich zur Kommunion endlich meine langersehnte PlayStation bekommen habe. Von dem Punkt an hatte mich Sony fest in seinem Bann. Bis heute.

Aber genug geredet. Ich darf euch dieses Mal eine Top 10 meiner Lieblingsspiele aus meiner Kindheit bzw. Jugend vorstellen und ich muss sagen, dass es mir teilweise echt schwer gefallen ist, eine Auswahl zu treffen. Es gibt einfach zu viele tolle Games, an die man sich gerne zurück erinnert oder die leider schon in Vergessenheit geraten sind.

Platz 10: Pokémon Puzzle Challenge

Wie der Name schon sagt ist es ein Puzzle-Spiel. Diese Art von Games mag ich gern, da man sie gut zwischendurch spielen kann. Es erschien damals für den Game Boy Color und war somit für unterwegs echt praktisch. Das Spiel hatte verschiedene Spielmodi und mit einigen Leveln konnte man verschiedene Pokémon zum spielen freischalten.

Platz 9: Tetris

Wenn gar nichts mehr geht, geht immer noch Tetris! Mein erstes Spiel für den Game Boy. Ein Spiel, was nie öde wird. Vor allem ist es für zwischendurch ein schöner Zeitvertreib. Auch, wenn es einen manchmal eher in den Wahnsinn treibt. Tetris geht einfach immer!

Platz 8: Tarzan

Ein Spiel was ich seit Ewigkeiten nicht mehr gespielt habe aber mal gerne wieder spielen würde ist Tarzan für die Playstation 1. Es ist an den gleichnamigen Disneyfilm angelehnt und dementsprechend auch wie im Film gezeichnet. Ich fand es immer toll die komplette Geschichte nachspielen zu können oder die Lieder mitzusingen, jedoch gab es im Spiel auch einige Parts die etwas kniffliger waren. Aber im Großen und Ganzen ist es ein wundervolles Spiel. Vor allem für Disneyliebhaber.

Platz 7: Spyro

Spyro war das erste Spiel was ich auf der Playstation 1 kennen und lieben gelernt habe. Heute kennen ihn die meisten wahrscheinlich nur aus den Skylander Spielen. Aber ich bevorzuge immer noch die guten alten PS1 Games. Es hat immer so viel Spaß gemacht mit dem kleinen Drachen die Welt zu retten und Edelsteine zu sammeln. Ich freue mich es heut noch auf meiner PSVita spielen zu können.

Platz 6: Kirbys Dreamland

Spätestens mit Kirby – Planet Robobot hatte mich der kleine rosa Wonneproppen wieder überzeugt.
Wie kann man so einen süßen Kerl nicht lieben? Damals hatte ich Kirbyś Dreamland für den Game Boy und habe es ständig gespielt, doch als Kind habe ich es irgendwie nie geschafft es wirklich durchzuspielen. Fragt mich nicht warum. Heute habe ich es auf meinem Nintendo 3DS und liebe es immer noch. Es weckt einfach so viele schöne Erinnerungen und macht immer noch einen riesen Spaß.

Platz 5: Super Mario 64

Super Mario 64 war das erste Spiel was ich auf der Nintendo 64 gespielt habe. Ich weiß noch, wie ich teilweise einfach nur in dem riesigem Schloss saß und der tollen Musik gelauscht habe. Aber es war auch irgendwie das einzige Mario Spiel, was ich wirklich gespielt habe. Auf jeden Fall war es für mich als Kind immer ein Highlight, wenn ich es spielen durfte, da mir damals die Level immer riesig vorgekommen sind. Wahrscheinlich war das auch mit der Auslöser für meine Liebe zu Open World Games und riesige Level.

Platz 4: Alice – Madness Returns

Ein weiteres Spiel das ich nicht zur Seite legen konnte. Ihr mögt Alice im Wunderland? Dann wird euch Alice – Madness Returns auch gefallen. Jedoch ist hier die Welt ich ganz so süß, wie wir sie von Alice gewohnt sind. Auch hier gefällt mir der Style total, da er relativ düster gehalten ist. Zudem ist das Spiel für mich eine gute Abwechslung gewesen, weil es mich irgendwie manchmal an gute alte Jump´n´Runs erinnert hat.

Platz 3: Bioshock

Bioshock ist mit Abstand eines der besten Games die ich je gespielt habe. Es hat mich mit seiner düsteren Atmosphäre einfach in seinen Bann gezogen. Die ganze Geschichte hinter dem Game finde ich einfach faszinierend. Ohne genau zu wissen, was mich überhaupt erwartet, habe ich mir damals den ersten Teil gekauft. Ich fand den Style einfach toll und wie die ganzen Charaktere gestaltet sind. Nach ein paar Anfangsschwierigkeiten konnte ich es kaum noch bei Seite legen, da es einfach so cool gemacht ist. Auch, wenn es an vielen Stellen einfach nur abgedreht ist aber das macht es grade aus.

Platz 2: Harvest Moon – Friends of Mineral Town

Ja, ich liebe Harvest Moon. Vor allem Friends of Mineral Town für den Game Boy Advance. Es ist fast genau so wie Back to Nature für die Playstation 1, jedoch fand ich es auf dem Game Boy einfach immer cooler. Ich weiß nicht wie viele Stunden ich mit diesem Spiel verbracht habe aber es wurde einfach nie langeilig, da immer etwas zutun war. Unsere Aufgabe war es eine alte Farm wieder auf Vordermann zu bringen, uns um die Tiere zu kümmern und Gemüse anzupflanzen. Man führte also ein schönes Farmerleben. Man musste aber auch Freundschaften zu den verschiedenen Dorfbewohnern pflegen und man konnte an Events teilnehmen.
Auch heute spiele ich es noch gerne oder seine Nachfolger wie z.B. Storie of Seasons.

Platz 1: Pokémon Kristall

Da Pokémon mein absolutes Lieblingsspiel ist und mich seit Ewigkeiten begleitet fiel es mir echt nicht leicht mich für eine Edition zu entscheiden. Eigentlich mag ich jede Edition, doch eine hat es mir sehr angetan und das war Kristall. Wahrscheinlich, weil es die erste Edition war, in der man auch ein Mädchen spielen konnte. Das hat mich damals echt gefreut, heute ist das ja meist selbstverständlich. Zudem war es das erste Spiel der Hauptreihe für den Game Boy Color. Am meisten gefiel mir aber, was in Gold und Silber aber auch war, dass ich Johto und Kanto bereisen konnte und somit doppelt so viel Spielspaß hatte. Also auch die Welt aus der ersten Generation der kleinen Monster. Quasi: Back to the roots.

Be the first to comment!
 
Leave a reply »

 

Leave a Response 

*