Samstag , 2. Juli 2016
Startseite / News / Resident Evil: The Mercenaries 3D – Taufrische Bilder aufgetaucht
resident-evil-mercenaries-3d-logo

Resident Evil: The Mercenaries 3D – Taufrische Bilder aufgetaucht

Heute kriegen Resident Evil-Fans richtig leuchtende Augen. Denn Publisher Capcom gewährt uns neben den Einblicken in Resident Evil: Revelations auch einen Blick auf den aktuellen Stand des zweiten 3DS-Ausflugs der erfolgreichen Serie. Dass es sich bei Resident Evil: The Mercenaries 3D um neu aufgelegten Stages aus Resident Evil 4 und Resident Evil 5 handelt ist kein Geheimnis mehr. Aber die Screenshots zeigen, wie prächtig diese auf dem 3DS aussehen werden.

Bestätigte Charaktere für Resident Evil: The Mercenaries 3D sind derzeit: Chris Redfield, Hunk und Krauser – Claire Redfield feiert hingegen ihr Mercenaries-Debüt. Im Hinblick auf die Steuerung fühlen sich umgehend alle heimisch, die bereits schon Mercenaries-Spielerfahrungen sammeln konnten. Darüber hinaus gibt es ebenfalls einige Steuerungs-Neuerungen: Zusätzliche Touch-Screen-Funktionalität und die Möglichkeit, gleichzeitig zu rennen und zu schießen.

Und hier sind die brandneuen Impressionen:

Über Mykel Jay

Daniel "Mykel Jay" Schäfer hatte 2009 nach dem TV-Aus von GIGA mit ehemaligen Kollegen IKYG gegründet. Nun ist er quasi der letzte Mohikaner der Gründer und leitet die Redaktion. Neben der Schlussredaktion, der Organisation, der Video- und Webproduktion verantwortet Daniel auch Marketing und PR. Neben dem Zocken, kocht er wahnsinnig gerne (www.brotebrotebrote.de), macht häufig am Rechner die Nacht zum Tage und träumt von einem kleinen Häuschen auf Lanzarote.

Lies weiter

Dead Rising 4-Artikelbild

Dead Rising 4 – Announcement-Trailer

Bereits vor der eigentlichen Microsoft-Pressekonferenz wurde die Existenz von Dead Rising 4 durch diverse Brancheninsider geleakt. Das hielt die Fans der Serie, die bei der Ankündigung dabei waren, nicht davon ab in Freudenausbrüche zu verfallen. Der rund einminütige Trailer zeigt die Rückkehr von Frank West und sein Upgrade von seiner ehemaligen Kamera auf ein Smartphone. Auch wieder dabei sind verrückte Waffen, Fahrzeuge und eine Menge Kostüme. Außerdem soll es sich bei Dead Rising 4, laut den Brancheninsidern, um eine Art Remake des Ersten handeln, allerdings mit mehr Content.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*