Startseite / Features / Lese­zeichen

Lese­zeichen

Bücher über die Videospiele gibt es in Roman-Form, als Enzyklopädie, als Sachbuch oder als Comic. Hier werden diese Bücher vorgestellt.

Dishonored: Zersplittert – Spannender Tie-in für alle Fans

Dishonored Zersplittert

Nachdem ich vergangenes Jahr in Dishonored 2 die Straßen von Karnaca unsicher gemacht und die Ehre von Emily Kaldwin wieder hergestellt hab, wollte ich das Universum nicht schon wieder verlassen. Immerhin gibt es doch noch so vieles, was ich von Emily, Corvo und der Welt nicht weißt. Glücklicherweise kam Panini mit einem offiziellen Tie-in-Roman um die Ecke, der genau diesen Hunger stillen sollte. Doch taugt der Roman überhaupt etwas oder zersplittern die Ambitionen?

weiterlesen »

Lesezeichen – Die SEGA-Story von Jörg Burkart

Die SEGA-Story

Vor wenigen Monaten schrieb ich bereits ein Lesezeichen zu Christian Gehlens Und dann kam Tetris. Das Buch behandelte die Entstehung, den Untergang und die Wiedergeburt der Videospielszene rund um Atari, Amiga und natürlich Nintendo. Einem großen Entwickler wurde dabei jedoch wenig Beachtung geschenkt. Die SEGA Story von Jörg Burkart füllte für mich diese Wissenslücke. Das knapp 86 Seiten dicke Hardcover Buch erklärt in Kürze die Geschichte des zu seiner Zeit zweitgrößten Konsolenherstellers SEGA von den Anfängen als Flipperautomatenhersteller in Honolulu, über die Eroberung des europäischen Marktes bis zur Entwicklung der SEGA Dreamcast und dem Rückzug aus dem Konsolengeschäft.

weiterlesen »

Lesezeichen – Der inoffizielle Game & Watch-Sammlerkatalog

Woran merkt man, dass man alt wird? Neben grauen Haaren und Falten eignet sich ansonsten auch die Lektüre des inoffiziellen Game & Watch Sammlerkatalogs zur Bestätigung des fortgeschrittenen Lebensalters. Wer als Kind mit den in diesem Sammlerkatalog enthaltenen Spielen gespielt hat, der weiß nicht nur mit welchen visuellen Entbehrungen die Generation vor den ersten Konsolen auskommen musste, sondern ist auch schon entsprechend lange mit Videospielen vertraut.

weiterlesen »

Und dann kam Tetris – Eine kompakte Retro-Lehrstunde von Christian Gehlen

Und dann kam Tetris

Wir schreiben das Jahr 1982. Die Videospielbranche war im Begriff zu sterben, der Markt übersättigt an nicht lizensierten Spielmodulen, die Qualitätsstandards für Games erschreckend niedrig. Als das berühmt berüchtigte Atari-Spiel zu Warners Blockbuster E.T. dann nach nur knapp fünf Wochen Entwicklungszeit ohne Beta-Test pünktlich zum Weihnachtsgeschäft in den Handel kam, war der Tiefpunkt erreicht. Das Spiel floppte so sehr, dass Atari die überschüssigen Module kurzerhand in der Wüste von New Mexico vergrub und damit das Ende einer Ära einläutete. Atari hatte der Gamingszene buchstäblich ein Grab geschaufelt. Und dann kam Tetris!

weiterlesen »

Luke Skywalker Can’t Read: And Other Geeky Truths

Ich habe schon öfter non-fiction Bücher über "geeky" Themen gelesen und das für mich häufigste Problem bei solchen Büchern: die Arroganz der Autoren. Als seien sie in einer Menge von Fans elitär, weil sie natürlich mehr und alles besser wissen. Und ständig hängt einem diese Antipathi im Nacken, während man liest und nimmt die Meinung des Autors nicht mehr für voll. Ein ganz anderes Beispiel ist hier "Luke Skywalker Can't Read".

weiterlesen »