Startseite / Features / Kommentare

Kommentare

Cupido’s Diary – Warum es nie einen Zelda-Film geben wird

Im Hinblick auf das Erscheinen der Nintendo Switch im März, sowie dem einzig interessanten Launch Titel The Legend of Zelda: Breath of the Wild dachte ich mir, dass ich meine anderen Themen erst mal nach hinten verschieben um über Zelda zu schreiben. Also falls ihr gehofft habt zu erfahren, warum die Dreamcast gefloppt ist oder warum Konami dringend seine Prioritäten überdenken sollte muss ich euch auf die nächsten Monate vertrösten. Wobei… die Themen können wir schnell abspeisen: Sega hat die zehn Jahre davor verpennt und Konami sollte seine betriebswirtschaftlichen Entscheidungen nicht durch einen Münzwurf treffen, da sie sonst bis 2020 in der Obskurität verschwinden werden. So, jetzt zu Zelda.

weiterlesen »

Tales from the Pad – Das Spiel bezwingt die Realität

Tales from the Pad

Jetzt bin ich also dran. Geschichten aus... Moment... Oh Gott... grob 27 Jahren Gamer-Geschichte. Ja. So lange zocke ich schon. Eine beängstigende Zahl irgendwie. Aber eine verdammt tolle Zeit. Mit jeder Menge Geschichten, die es wert sind erzählt zu werden. Hoffe und denke ich. Heute geht es bei mir um die dünne Grenze zwischen Spiel und Realität und darum, wenn die Immersion ins Spiel so hoch ist, dass das Spiel in die Realität eindringt.

weiterlesen »

Chuck My Life #2 – Brich ihr die Nase, nicht das Herz

Chuck My Life

In Visual Novels ist die Liebe immer so einfach. Sag die richtigen Dinge, such die richtigen Dates aus, gib die richtigen Geschenke und die Menschen liegen dir zu Füßen. Aber genau da liegt das Problem. Diese Spiele vermitteln ein Konzept von romantischen Beziehungen, das weiter weg von der Realität nicht sein könnte. Visual Novels wiegen einen im Glauben, dass Liebe simpel sei, logisch, routiniert und mechanisch. Und viele Menschen stecken fest in diesem Glauben.

weiterlesen »

Der Scalebound-Cancel und warum er allen schadet

Scalebound

Und schon wieder wurde ein Spiel, auf dass sich viele Menschen seit geraumer Zeit freuen, dem Erdboden gleichgemacht. Diesmal hat es Scalebound von Platinum Games erwischt. Das Projekt sollte ein Highlight des kommenden Jahres, sowie ein Segen für Rollenspiel-Fanatiker werden. Was übrig bleibt ist Enttäuschung.

weiterlesen »

Bye bye 2016! – Ein kleiner persönlicher Rückblick

Rückblick 2016

Hallo Leute. Dem Jahr 2016 ist die Puste ausgegangen. Und das ist für viele Menschen ein Segen. Nicht nur, weil letztes Jahr die Welt definitiv kein besserer Ort wurde, als sie es noch 2015 war, oder weil gefühlt ein Viertel aller Promis mit Welt- und Kultstatus von uns gegangen sind. Das war ein schwieriges und turbulentes Jahr für die deutsche Gamesbranche im Allgemeinen und für IKYG im Speziellen. Ich möchte ein wenig zurückblicken, bevor es so richtig - und mit voller Kraft - ins Jahr 2017 geht.

weiterlesen »

Nur noch diese Trophäe!

Als zielorientiertes Wesen strebt der Mensch stets nach Errungenschaften und positiven Momenten. Wie diese aussehen, hängt allerdings von den Interessen und vor allem "Fähigkeiten" des Einzelnen ab. Zum Beispiel hat jeder von uns diesen einen unsagbar sportlichen Freund/Kumpel/ungeliebten Bekannten, welcher bestenfalls noch eine Sportart – sagen wir, Handball – bevorzugt. Also steht er pünktlich morgens um halb sechs zum Joggen auf, hängt täglich zwei Stunden im Fitnessclub oder in der Sporthalle ab, ernährt sich diszipliniert und strebt auf diese Art und Weise seinem Ziel entgegen. Das ist aber leider der Freund/Kumpel/ungeliebter Bekannter, welcher an einem Zockerabend statt FIFA 17 mit Handball 17 um die Ecke kommt und sich seitdem wundert, warum er so selten angerufen wird.

weiterlesen »

Fremdgruseln – Warum ich lieber Streams von Horrorspielen schaue

Es ist schon manchmal komisch. Wenn mich jemand fragt ob ich Horrorspiele spiele, muss ich sagen: nein. Wenn mich aber jemand fragt ob ich Horrospiele mag, dann antworte ich mit einem ganz klaren: ja! Denn ich mag Horrorspiele/Gruselspiele/Zombiespiele etc.pp.. Ich spiele sie nur nicht gern (ausgenommen vielleicht ein paar gelegentliche, kurze Runden Zombieschnetzeln in Left4Dead und Co.; aber zählt das überhaupt als Horrorspiel? Eine generelle Frage zu der wir später wieder so ein Bisschen zurückkommen werden), auch wenn ich es durchaus ein paar Mal versucht habe.

weiterlesen »

Kommentar: Was macht den Horror eigentlich aus?

The Wolf Man

Survival, Zombieshooter, Point and Click... Horror und das blanke Gruseln findet man mittlerweile in vielen Genres wieder. Dabei sitzt der Gruselfaktor immer an unterschiedlichen Stellen. Ich hab mir mal einige Gedanken dazu gemacht, was so die Angst in solchen Spielen ausmacht, wie es bei mir anfing und warum das gute Gruseln meiner Meinung nach heutzutage eher rar geworden ist. Happy Halloween!

weiterlesen »